Samstag, 20. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WSK
30.06.2019

WSK Euro Series erlebt Nacht-Spektakel in Adria

Ein Finale nach Maß mit einem ungewöhnlichen Ambiente erlebten die rund 160 Teilnehmer der WSK Euro Series auf dem Adria Karting Raceway vom 27. bis 29. Juni 2019. Der große Showdown fand als spektakuläres Nacht-Event statt, an dessen Ende die neuen Champions gekürt wurden.
 
Bei den OK Junioren holte sich der Italiener Andrea Kimi Antonelli (Rosberg Racing Academy) den Finalsieg und den Meisterschaftstriumph. Sein Landsmann Gabriele Mini (Parolin Racing Kart) holte sich den letzten Sieg des Jahres bei den OK-Piloten, während der amtierende Weltmeister Lorenzo Travisanutto und das deutsche Team CV Performance Group den OK-Meistertitel einfahren konnten. Bei den 60 Minis gewann der Russe Dmitry Mateev  (Energy Corse) das Nachtrennen und freute sich ebenso wie Rashid Al Dhaheri (Parolin Racing Kart) aus den Emiraten, der sich den Titel sichern konnte.
 
Deutsche Piloten waren bei Saisonfinale nicht mehr am Start. Das könnte sich aber mit dem Auftakt zum WSK Open Cup ändern. Die Doppelveranstaltung findet vom 25. bis 27. Oktober in Lonato (IT) und der darauf folgenden Woche in Castelletto (IT) statt.