Donnerstag, 21. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WAKC
10.05.2019

Julien Koch feiert Tagessieg auf Heimstrecke

Der Vogelsbergring in Wittgenborn begrüßte am Wochenende knapp 100 Teilnehmer zur ersten von sieben Veranstaltungen im Westdeutschen ADAC Kart Cup. Junior Julien Koch glänzte auf seiner Heimstrecke und feierte einen vielbeachteten Tagessieg bei den Junioren.
 
Nur eine Woche nach dem Julien Koch beim ADAC Kart Masters in Ampfing weitere Meisterschaftspunkte einfuhr, kämpfte er beim Westdeutschen ADAC Kart Cup um den Tagessieg. Schauplatz war die Kartrennstrecke in Wittgenborn – Juliens Heimstrecke. Der Hesse wollte dort überzeugen und seinen positiven Trend fortsetzen.
 
Schon im Qualifying zeigte er seine Vorliebe für die anspruchsvolle Strecke und fuhr einen starken zweiten Rang heraus. Im späteren Rennen setzte er dann noch einen drauf. Julien ging in Führung und baute diese bis zum Fallen der Zielflagge weiter aus. Aufregender wurde es im zweiten Lauf: Diesmal musste er sich den Angriffen eines Verfolgers beugen und wurde letztlich Zweiter. Trotzdem war die Freude am Ende groß: Der Förderpilot des ADAC Hessen-Thüringen e.V. durfte als Tagessieger auf die höchste Stufe des Podiums klettern.
 
„Ich freue mich sehr über den Sieg und danke meinen Partnern für deren Unterstützung. Im weiteren Jahresverlauf möchte gerne noch öfters einen Sieg einfahren und um den Titel kämpfen“, fasste der Youngster wenig später zusammen.
 
In nur wenigen Tagen wartet auf Julien das nächste Rennen. Als Gastfahrer tritt er dann bei Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft in Wackersdorf an. 200 Fahrerinnen und Fahrer aus über 25 Nationen gehen an den Start. „Das wird ein tolles Wochenende für mich. Mein klares Ziel ist der Finaleinzug. Dafür muss von Beginn aber alles passen “, weiß Julien bereits vor dem Start um die Herausforderung.