Dienstag, 20. August 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
17.07.2019

Platz vier für H.A.R.D. Speed Motorsport bei der VLN

Bereits drei Wochen nach dem erfolgreichen Abschluss des 24h Rennens am Nürburgring war das Team H.A.R.D. Speed Motorsport aus Berlin beim vierten Lauf der VLN am Start. Die Klasse V4, in der der orange/grüne BMW #733 unterwegs ist, war mit 24 Startern wieder die größte Klasse. Die beiden Stammfahrer Maik Kraske und Andreas Roloff standen voll motiviert bereit.

Leider gab es gleich in den ersten Minuten des Qualifyings einen Unfall, der die Strecke unbefahrbar machte – das Training musste unterbrochen werden. Mit über einer Stunde Verspätung ging es dann ins Qualifying, welches das Team auf Platz zwei beendete.

Anzeige
Eine halbe Stunde später als ursprünglich vorgesehen, wurde das dreieinhalb stündige Rennen gestartet. Gleich nachdem Start entbrannte ein heißer Kampf unter den ersten drei Fahrzeugen der Klasse V4. Die BMWs mit der Startnummer #1, #711 und #733 schenkten sich nichts und wechselten ständig die Positionen in einem fairen Kampf.

Auf Platz eins liegend, bog der BMW des Berliner Teams als erster zum Fahrerwechsel in die Box ab. Das restliche Rennen war spannend und endete 
 für H.A.R.D. Speed Motorsport auf dem vierten Platz.

In drei Wochen findet das 6h-Rennen der VLN statt – dann wird die #733 wieder am Start sein.