Samstag, 21. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
18.08.2019

Adrenalin hoch 99 – Rekordversuch des Volkswagen ID.R in China

Eine motorsportliche Expedition nach China: Volkswagen stellt sich am 2. September der sagenumwobenen Tianmen Mountain Big Gate Road. Ziel ist es, mit dem rein elektrisch angetriebenen ID.R eine Rekordzeit zu setzen. 2006 nach acht Jahren Bauzeit fertiggestellt, hat sich die Big Gate Road bereits mythische Verehrung erarbeitet. Auf 99 engen Kurven führt die Straße über rund elf Kilometer zum „Himmelstor“, einer natürlichen, 131,5 Meter hohen Felserosion im Tianmenshan – dem „Himmelstorberg“. Die Einheimischen sprechen ehrfurchtsvoll von der Strecke, die sich wie ein fliegender Drache den Berg hinaufschlängelt.

Romain Dumas (FR), der mit dem rein elektrisch angetriebenen ID.R bereits Rekorde am Pikes Peak, auf der Nürburgring-Nordschleife und beim Goodwood Festival of Speed aufgestellt hat, wird diese äußerst knifflige Straße mit Geschwindigkeiten zwischen 25 und 230 km/h hinauffahren. „Der Tianmen Mountain selbst, aber auch die Big Gate Road sind schlicht atemberaubend“, sagt Dumas. „Hier treffen sich sehenswertes Naturschauspiel und spektakuläre Straßenbaukunst. Diesen Berg über diese Straße im Renntempo zu bezwingen, ist für einen Fahrer eine wahre Herausforderung. Ich werde ihr mit höchstem Respekt begegnen.“


Kein Platz für Fehler – die Big Gate Road hat es in sich

Die 99 Kehren der Big Gate Road haben es wahrlich in sich: Beinahe jede von ihnen ist eine enge Haarnadelkurve, lediglich mit Betonblöcken vom steil abfallenden Abgrund getrennt. Wie gestapelt wirken die rhythmisch sich in die Höhe windenden Abschnitte. Betonplatten bilden den Untergrund und sorgen zwar für ausreichend Haftung, allerdings auch für eine äußerst holperige Oberfläche. Kurve 88 ist mit ihren nur rund sechs Metern Radius und einer Streckenbreite zwischen fünf und sechs Metern ein Nadelöhr, das voraussichtlich mit einer Geschwindigkeit von nur 25 km/h durchfahren werden kann. Auf dem längsten Abschnitt wird der 500 kW (680 PS) starke Volkswagen ID.R dagegen etwa 230 km/h erreichen.

Anzeige
Wer nicht gerade auf Rekordfahrt oder an anderen Tagen in einem der Touristenbusse auf der Big Gate Road unterwegs ist, der kann die atemberaubende Strecke auch aus der Personenseilbahn betrachten – der längsten der Welt. Sie führt vom nahegelegenen Bahnhof Zhangjiajie, wie die Big Gate Road, hinauf zum „Himmelstor“ und zum Tempel auf dem Tianmen, der ursprünglich in der Tang-Dynastie gebaut wurde. Ebenfalls sehenswert: die kilometerlangen Wege in und an der Felswand rund um die Bergspitze, teils mit verglastem Boden. In das Herz des Felsentores führen im Berginneren sieben Rolltreppen oder entlang des Berges 999 Stufen einer 45 Grad steilen Treppe.


Aufsehenerregende Fahrten, kein Rekord – automobile Pionierleistungen am Tianmen

Die 99 Kurven der Big Gate Road – sie wurden bereits hinaufgedriftet. Sie wurden mit Sportwagen gemeistert oder mit dem Geländewagen. Mit Letzterem sogar inklusive der 45 Grad steilen 999 Stufen, die zum „Himmelstor“ hinaufführen. Eine echte Rekordzeit wurde bisher allerdings nicht etabliert – denn eine offizielle Start- und Ziellinie gibt es bisher nicht. Das wird sich vor der Fahrt des ID.R ändern: Anlässlich des Rekordversuchs werden ein offizieller Start- und Zielpunkt festgelegt.