Donnerstag, 17. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye WM
02.04.2019

Polnisches VW-Duo Kajetanowicz/Szczepaniak feiert Podiumsplatz

Ein erfolgreiches Wochenende für Kajetan Kajetanowicz (PL): Bei der Rallye Korsika fuhr der 40-jährige Pole mit Co-Pilot Maciej Szczepaniak (PL) im Volkswagen Polo GTI R5 auf Rang drei der WRC2-Wertung und konnte sich über einen Platz auf dem Podium freuen. Der dreimalige Rallye-Europameister Kajetanowicz startete erstmals im Polo GTI und wird in der Saison 2019 an insgesamt sieben Läufen zur Rallye-Weltmeisterschaft teilnehmen.

Während dem polnischen Routinier ein gelungener Einstand gelang, hatten die weiteren Volkswagen Fahrer bei der für Mensch und Material harten Rallye Korsika weniger Glück: Ole Christian Veiby (NO) und Jonas Andersson (SE) mussten kurz vor Schluss auf der 13. Wertungsprüfung aufgeben, nachdem sie ein Rad verloren hatten. Die Franzosen Nicolas Ciamin und Yannick Roche (THX Racing Team) fielen kurz nach dem Start der neunten Wertungsprüfung mit Lenkungsproblemen aus. Eric Camilli (FR) und François-Xavier Buresi (FR), die die WRC2-Kategorie lange angeführt hatten und zehn Prüfungen gewannen, mussten ihr Auto aufgrund eines Feuers abstellen.

Anzeige
Kajetan Kajetanowicz, Volkswagen Polo GTI R5 #35, sagt: „Ein toller Auftakt in unsere erste WRC-Saison. Jeder Kilometer hat uns Freude gemacht, und wir konnten viel Erfahrung sammeln. Ich werde immer vertrauter mit dem Auto, ein gutes Gefühl für die Zukunft. Die Rallye Korsika war eine große Herausforderung, ich spüre jetzt noch das Adrenalin. Die neunte Wertungsprüfung war mit 47 Kilometern die längste, die ich bislang gefahren bin. Wir sind glücklich über unseren Erfolg, der dem gesamten Team gebührt.“