Samstag, 24. August 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Euro Trophy
21.04.2019

Deutscher Sieg bei RMC Euro Trophy Open

Im belgischen Genk wurden am Oster-Wochenende die Champions der ersten RMC Euro Trophy Open gekürt. Bei sommerlichen Bedingungen kämpften über 120 Fahrerinnen und Fahrer nicht nur um die Siegestrophäen, sondern auch um drei Tickets für die Rotax MAX Grand Finals in Sarno im Oktober dieses Jahres.
 
Am Ende sicherte sich der Niederländer Mike van Vugt (JJ Racing) bei den Junioren das begehrte Ticket zum Weltfinale. Bei den Senioren tat es ihm Ilian Bruynseels (Bouvin Power) aus Belgien gleich. Für Jubel im deutschen Lager sorgte derweil Niklas Gränz: Der deutsche DD2-Champion gewann gleich beide Finals der Euro Trophy Open und qualifizierte sich geradewegs für das Weltfinale. Im Feld der DD2 Masters gewann der Österreicher Roberto Pesevski (KSCA Sodi Austria Team). Er erhielt zudem eine kostenlose Saison in der Rotax MAX Challenge Euro Trophy 2019.
 
Im Schatten der eindrucksvollen Leistung von Niklas Gränz gingen insgesamt 25 weitere deutsche Teilnehmer an den Start. Davon gelang 18 der Sprung in die Finalrennen. Bei den Junioren konnte sich am Ende Moritz Schmeiss (JJ Racing) als bester Deutscher mit Rang 14 in der Tageswertung freuen. Bei den Senioren holte Lukas Horstmann (Nees Racing) als 24. die Kohlen aus dem Feuer und im DD2-Masters fuhr Sebastian Rumpelhardt (RS Competition) als bester Deutscher auf Position drei in der Gesamtwertung.