Mittwoch, 20. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
22.05.2019

SDLracing mit weiteren Fahrern gut etabliert – erster Saisonsieg

Das 2018 gegründete Team SDLracing rund um Teamchef Holger Zulauf setzt seine Erfolgsserie weiter fort. Nach dem RMC-Titel in der DD2-Masters und dem Titel „Rookie-Champion 2018” ist das Team sehr erfolgreich in seine zweite Saison gestartet. Der Fahrerkader wurde von drei auf nun fünf Fahrer vergrößert und das Team kümmert sich bewusst um Nachwuchsförderung.

Neu im Team sind Leon Vacula in der Klasse Rotax Micro sowie Teamkollege Fabrice Weber in der Klasse Rotax Mini. Die weiteren Fahrer Hannes Borde und Finn Zulauf in der Klasse Junior als auch DD2-Fahrer Thomas Schumacher sind unverändert zur Vorsaison wieder am Start. Neu hinzugewinnen konnte SDLracing den mehrfachen Deutschen Rotax-Meister Luka Kamali. Luka betreut Thomas in technischen Belangen und fungiert als Mentor für die Nachwuchsfahrer. Luka steht mit wichtigen Tipps jederzeit zur Verfügung und sich mit seiner langjährigen Erfahrung hervorragend einbringen.

Anzeige
Dies funktionierte an den beiden letzten Renn-Wochenenden in Oppenrod perfekt, holten doch alle Fahrer bei der Rotax Clubsport am vorletzten Wochenende Platzierungen in allen Läufen in den Top-Ten sowie Podiumsplatzierungen. Bei der RMC des vergangenen Wochenendes waren die Ergebnisse gemischt, jedoch hat diese Veranstaltung gezeigt, dass alle Fahrer die nötige Pace für die Spitze haben. Mit Podiumsplätzen konnte sich Thomas Schumacher platzieren, während sich Leon Vacula in einem starken Feld gut im vorderen Mittelfeld behaupten konnte.

Die beiden Junioren Hannes Borde und Finn Zulauf konnten nur von hinten angreifen, da sie durch unverschuldete Unfälle leider keine Chancen in allen RMC-Wertungsläufen hatten. „Unsere Gratulation gilt daher allen Fahrern, ein besonderes Lob aber geht an Fabrice Weber, der am Sonntag seinen allerersten Sieg einfahren konnte. Glückwunsch Fabrice”, so Holger Zulauf. Im zweiten Lauf wurde Fabrice nach einer Rangelei und einem Ritt durch die Wiese nur Fünfter. In der Tageswertung reichte es dennoch zu einem zweiten Gesamtrang und somit zum Podium.

„SDLracing möchte daher allen Beteiligten danken! Insbesondere gilt der Dank den Fahrern Thomas Schumacher, Hannes Borde, Finn Zulauf, Fabrice Weber und Leon Vacula, den Mechanikern und Technikern Patrick, Laurenz, Moritz, Luka, Harald, Frank und Heiko, Bernd Klimm nebst Marina, Hasan, Nigel Horner von HRS, den Betreuern, den Sponsoren und Partnern, den Papas und schlussendlich jedem, der uns die Daumen gedrückt hat. Das Team SDLracing dankt seinen Unterstützern Samedaylogistics, AXA Borde, KK, Alpha Industries Europe, Racehouse24, DÜRR green-events, freeM, OttoBieber und Dynamic-Car-Solutions. Ohne deren Unterstützung wäre das Projekt nicht umsetzbar gewesen und dafür danken wir von ganzem Herzen. Wir freuen uns auf weitere spannende Rennen”, so nochmals Holger Zulauf.