Sonntag, 26. Mai 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
10.05.2019

Finn Gehrsitz wird weiter durch ADAC Württemberg e.V. unterstützt

Kurz vor dem offiziellen Saisonstart der Rotax Max Euro Trophy gibt es für Finn Gerhsitz schon einen Grund zur Freude. Auch in diesem Jahr gehört der Youngster zum Förderkader des ADAC Württemberg e.V. und blickt schon jetzt gespannt in die Zukunft.

2019 möchte Finn Gehrsitz nochmals im Kartsport durchstarten und hat sich dafür ein straffes Programm geschnürt. Nach zahlreichen Erfolgen in Deutschland, tritt er nun in der Rotax Europameisterschaft an. Auf ihn warten Rennen in Italien, Schweden und zum Finale in Deutschland. „Das wird eine großartige Saison. Die Konkurrenz in der Rotax Max Challenge Euro Trophy ist sehr stark und erfahren. Wir haben aber bereits einige Mal unsere Konkurrenzfähigkeit bewiesen“, zeigt sich Finn bester Laune.

Anzeige
Neben seinen langjährigen Partnern erhält Finn auch diesmal wieder eine Unterstützung des ADAC Württemberg e.V. Der junge Schwabe wurde zum dritten Mal in Folge in den Förderkader aufgenommen und ist darauf mächtig stolz: „Es ist ein tolles Gefühl solch einen Support zu erhalten. Das Motiviert einen umso mehr, Bestleitungen zu geben.“

Doch bereits jetzt blickt Finn auch über die Saison 2019 hinaus. Noch in diesem Jahr absolviert er Testfahrten im GT4 Sportwagen und breitet damit seinen Aufstieg vor. „Der Sportwagensport wächst immer weiter. Die GT4 ist ein toller Einstieg, worauf ich mich ebenfalls freue. Ich hatte schon vor einiger Zeit die Chance erste Runden in einem Porsche Caymen GT4 zu drehen, dass war ein starkes Erlebnis.“

Sein erstes Rennen in der Europameisterschaft findet vom 31. Mai bis 2. Juni im italienischen Adria statt. Wir bereits in 2018 vertraut Finn dabei auf das niederländische Team JJ Racing.