Donnerstag, 14. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RMC Clubsport
25.06.2019

Max Reis weiter in Führung im RMC Clubsport

Mit dem Vorhaben, seinen Doppelsieg an gleicher Stelle aus dem Vorjahr zu wiederholen, nahm der Meisterschaftsführende Max Reis das vergangene Rennwochenende der RMC-Clubsport-Serie im baden-württembergischen Bopfingen in Angriff.
 
Bereits am Freitag untermauerte der 12-jährige Ramsteiner seine Ambitionen und fuhr in den freien Trainings die konstant schnellsten Zeiten der Mini-Klasse. Am Samstag zogen dann Gewitter auf und heftige Regenfälle überfluteten die Strecke. Erinnerungen an das schwere Unwetter aus dem vergangenen Jahr wurden wach. Der Maranello-Pilot hatte jedoch sichtlich Spaß bei der „Trainings-Regenschlacht“ und stellte auch bei diesen Bedingungen sein Fahrgefühl und Können unter Beweis.
 
Am Sonntag normalisierte sich das Wetter und auf der Strecke zeigte sich das gleiche Bild. Max Reis dominierte Warm-Up sowie Qualifying und sicherte sich seine nächste Pole-Position der Saison 2019. Im folgenden Rennen erwischte er zwar einen schlechten Start, kämpfte sich aber schnell wieder an die Spitze des Feldes und fuhr einen souveränen Laufsieg ein. Auch im zweiten Rennen gab es beim Start Probleme und der Ramsteiner fiel zunächst auf Platz vier zurück. Allerdings dauerte es erneut nicht lange, bis er Rang 1 zurückerobern konnte. Max Reis spulte die verbliebenen Runden routiniert ab und überquerte auch im zweiten Rennen als Erster die Ziellinie!
 
Die Freude über den Doppelsieg währte jedoch nicht lange. Aufgrund eines Verstoßes gegen das technische Reglement wurde für den zweiten Lauf nachträglich eine Disqualifikation ausgesprochen. Trotz dieser Entscheidung konnte Max Reis seine Führung verteidigen und wird nun bei den nächsten Rennen der Serie Mitte Juli in Belleben versuchen, diese Führung weiter auszubauen.
 
Zunächst geht es jedoch am kommenden Wochenende ins belgische Genk, wo die nächsten vier Rennen der RMC Germany anstehen.