Sonntag, 26. Mai 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RCN
06.05.2019

Wintereinbruch in der Eifel sorgte für Absage der 2. RCN-Veranstaltung

Schneefall und Temperaturen um den Nullpunkt sorgten für die Absage des zweiten Laufs der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2019. 30 Minuten vor dem regulären Start der Veranstaltung „Um die Westfalen-Trophy“ gab die Rennleitung den Abbruch bekannt.

RCN Serienmanager Willi Hillebrand: „Nach dem heftigen Schneefall am frühen Morgen war die Strecke zwar wieder schneefrei, aber auf den Randstreifen gab es an zahlreichen Stellen noch eine geschlossene Schneedecke. Aus Sicherheitsgründen konnte der Lauf nicht stattfinden. Für die Teilnehmer tut es mir leid, aber wir konnten nicht anders entscheiden.“

Anzeige
Die Entscheidung fand bei fast allen Beteiligten positive Zustimmung. Beispielhaft die Meinung zweier erfahrener Piloten. Ralf Kraus (Köln, Opel Astra TCR): „Eine vernünftige Entscheidung. Ich hatte für meine Person schon vorher entschieden, auf keinen Fall zu fahren. Die äußeren Umstände waren für Motorsport auf der Nordschleife an diesem Tag nicht geeignet.“ Ludger Henrich (Schmitten, Opel Astra): „Unter diesen Umstanden machte eine Veranstaltung keinen Sinn. Gut, dass die RCN-Verantwortlichen recht schnell und klar entschieden haben. So konnten wir wenigstens die Rückreise frühzeitig antreten und mussten nicht noch lange warten.“