Montag, 14. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Super Cup
01.08.2019

Toni Wolf auch kurzfristig in Budapest am Start

Rennfahrer Toni Wolf aus Schönbrunn in Sachsen startet an diesem Wochenende im Rahmen vom Großen Preis von Ungarn auf dem Hungaroring nahe Budapest im Porsche Supercup.

Der 20-Jährige wird einen erneuten Gaststart für das Team Project 1 - FACH im Porsche Mobil 1 Supercup absolvieren und sein Debüt auf dem Hungaroring geben. Toni fährt wie immer im 485 PS starken Porsche 911 GT3 Cup. Auch in Ungarn werden sommerlich heiße Temperaturen erwartet.

Toni freut sich auf seinen dritten Einsatz im Support-Programm der Formel 1-Weltmeisterschaft, nachdem er in Hockenheim als es ernst wurde im Qualifying und Rennen unverschuldet nicht zum fahren kam weil die Technik streikte und er im freien Training am Freitag noch hervorragender Dritter geworden war. Das Team Project 1 entschied sich, Toni dieses Woche in Budapest nochmal einen Einsatz zu geben, nachdem das Porsche-Talent in Hockenheim beim Deutschland Grand Prix unverschuldet im Qualifying und Rennen zuschauen musste.

Anzeige
Toni sagte vor seinem Abflug in die ungarische Hauptstadt: „Nach dem was in Hockenheim passiert ist, gab es ein teaminternes Meeting in Lohne (bei dem ich aber nicht dabei war) bei dem besprochen wurde, dass es nicht die eigentliche Qualität des Teams ist und dass sowas nicht mehr passieren wird. Alle Teammitglieder wollten, dass ich in Budapest wieder an den Start gehe! Ich bin natürlich auf das Angebot eingegangen und habe mich Mittwoch Früh wieder auf den Weg nach Lohne gemacht um die Strecke noch etwas am Simulator kennenzulernen. Jetzt sind wir dann schon gleich in Budapest. Ich bin sehr motiviert und freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Team!“

Das Porsche Supercup-Rennen in Ungarn startet am kommenden Sonntag ab 12:30 Uhr.