Sonntag, 8. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Super Cup
24.10.2019

FACH AUTO TECH hat Podest im Visier

Mit den Saisonrennen neun und zehn am 26. und 27. Oktober beschliesst FACH AUTO TECH die Porsche Mobil 1 Supercup-Saison 2019. Zum Finale in Mexiko hat das Team aus Sattel das Podest im Visier – und das in mehr als nur einer Hinsicht.

Florian Latorre ist der einzige Pilot aus dem FACH AUTO TECH-Trio, der den Kurs in Südamerika bereits kennt. Mit den Plätzen sechs und sieben sowie zwei Podien in der Rookie-Wertung 2018 bewies der Franzose, dass er gut auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez zurechtkommt. Ein Jahr später soll gemeinsam mit FACH AUTO TECH der ganz grosse Wurf gelingen. In der Gesamtwertung sind ausserdem die Top-3 das Ziel. Vor dem Finale liegt der 22-Jährige mit 16 Zählern Rückstand auf Rang fünf – 40 Punkte sind noch zu vergeben.

Anzeige
Jaxon Evans liebäugelt nach seiner Pole-Position am letzten Rennwochenende in Monza ebenfalls mit einem Podiumsplatz: „Ich konnte mich in dieser Saison von Rennen zu Rennen steigern und habe unheimlich viel gelernt. Der nächste logische Schritt wäre jetzt ein Podest im Supercup. Ich werde in Mexiko alles geben, um dies in die Tat umzusetzen. Die Saison auf dem Treppchen zu beenden, wäre ein genialer Abschluss eines aufregenden Jahres“, erklärt der Neuseeländer.

Auch Kantadhee Kusiri will mit einem Spitzenresultat seine Premieren-Saison im Porsche Mobil 1 Supercup zufriedenstellend beenden. Nach mehreren Top-5-Ergebnissen in der Rookie-Wertung hat der Thailänder in Mexiko das Klassenpodium im Visier.

Sowohl 2017 als auch 2018 stand die Mannschaft rund um Teamchef Alex Fach in Mexiko auf dem Treppchen. Mit Nick Yelloly feierte die Truppe im Jahr 2018 ausserdem die Vizemeisterschaft im internationalen Porsche-Markenpokal. „Auf der Strecke sind wir bis jetzt immer sehr gut zurechtgekommen, daran wollen wir anknüpfen. Ein Podest zum Saisonabschluss ist das erklärte Ziel“, so Fach. „Das Wochenende in Mexiko ist immer etwas Besonderes, die Atmosphäre im Autodrom einzigartig. Darauf freuen wir uns!“

Die letzten beiden Saisonläufe finden jeweils am Samstag und am Sonntag statt. Der Startschuss für das erste Rennen fällt am 26. Oktober, um 14:30 Uhr Ortszeit (21:30 Schweizer Zeit). Der zweite Lauf folgt am Sonntag, um 10:15 Uhr Ortszeit (17:15 Uhr Schweizer Zeit). Eurosport 1 überträgt beide Rennen live im Fernsehen.