Dienstag, 25. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Motorsport XL Weekend
10.06.2019

AvD Historic Race Cup beim Schaeffler Paravan Race Weekend

Gemeinsam starten die Fahrzeuge der Rennserien Formula Ford Racing (kurz FFR), Formel Opel Racing und Historic Racecar Association (HRA) am kommenden Wochenende beim Schaeffler Paravan Race Weekend auf dem Nürburgring im AVD Historic Race Cup. Die bei den Fans sehr beliebten alten Formel-Fahrzeuge bringen nicht nur einen Hauch Nostalgie in das Fahrerlager, sondern sorgen mit ihren Rennen auch für jede menge Action auf der Rennstrecke.

Die FFR geht in ihre 10. Saison und setzt die Tradition der Formel-Ford-Rennserie fort. Die Klasse der Formel Ford gibt es mit offiziellen Meisterschaften seit 1970 und auch heute kommen zum legendären Formel Ford Festival in England immer noch über 100 Starter. Die Fahrzeuge sind in der Anschaffung preiswert, ein komplettes Fahrzeug kostet je nach Zustand zwischen 10.000,- und 20.000,- Euro. Die Formel- Opel-Rennserie geht in ihre zweite Saison. Die Fahrzeuge, die von 1988 bis 1999 das Sprungbrett für viele Fahrer in die Formel 1 waren, bieten auch heute noch genügend Leistung für tollen Motorsport. Gefahren wird mit Opel-Lotus-Formelwagen – hauptsächlich im Rahmen des AvD Historic Race Cup. Spannende Rennen sind auf den großen Rennstrecken Europas auch 2019 wieder zu erwarten. Mit Rennen in Dijon, am Nürburgring, in Spa, Zolder und Hockenheim setzt die Serie so die große Tradition der klassischen Formel Rennserien fort. Der Saisonauftakt in Dijon mit fast 30 Startern war schon ein großer Erfolg und lässt auf ein spannende Saison 2019 hoffen.

Anzeige
Die Rennwagen, die in der HRA (Historic Racecar Association) „German Open“ an den Start gehen, teilen sich vor allem zwei Gemeinsamkeiten: Sie besitzen vier freistehende Räder und nur einen Sitzplatz. Die HRA ist der Spielplatz für die Formel-Klassen vom Formel Junior bis zur Formel 1. Es kommen Fahrzeuge von 1965 bis 1990 in den verschiedenen Klassen zum Einsatz. Auch 2019 nimmt die HRA wieder die großen Rennstrecken Europas bei 5 Veranstaltungen unter die Räder. Ein Highlight ist sicherlich die Teilnahme der Formel 3 Klasse am Historic Grand Prix in Zandvoort. 

Die Zuschauer bekommen von der HRA im Fahrerlager die komplette Formel-Fahrzeug- Geschichte geboten. Es ist immer eine Marken- und Klassen- Vielfalt am Start, die sonst nur im Museum geboten wird und alle Fahrzeuge sind zum Greifen nahe. Die Fahrer erzählen gern die Geschichten ihrer Rennfahrzeuge und auch Bilder mit Zuschauern im Rennwagen sind kein Problem. Wir freuen uns über Ihren Besuch bei unserer Rennserie.

Alle Infos zum Schaeffler Paravan Race Weekend gibt es hier.