Samstag, 25. Mai 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
KCK-Cup
22.04.2019

HEIßE RENNEN BEIM KERPENER FRÜHJAHRSCUP

Am Ostersonntag lud der Kartclub Kerpen zum traditionellen Frühjahrscup ein. Nachdem Winterpokal der vom 9. bis 10. März stattfand, markierte der Frühjahrscup das zweite große Event des Kerpener Clubsports in diesem Jahr.

Fast 80 Teilnehmer fanden den Weg zum Erftlandring, um sich bei frühlingshaften Bedingungen in über zehn ausgeschriebenen Klassen zu messen. Highlight an diesem Wochenende waren die ersten Rennen des KCK TalentsCup, dessen Ziel es ist zwei Förderpiloten zu finden und diese im Folgejahr zu unterstützen. 

SPANNENDE RENNEN IN DEN NACHWUCHSKLASSEN 

Insgesamt 14 Nachwuchstalente gingen im Feld der Jüngsten auf die Reise. Leon Hoffmann (SRP Racing Team) war in der Gruppe der Bambini WS eine Klasse für sich. Er gewann zwei der drei Läufe und katapultierte sich damit zum Sieg in der Tageswertung. Platz zwei holte sich Marcell Korchukov (CRG) vor Mathilda Paatz (mathilda racing). 

Anzeige
Bei den Rotax-Minis setzte sich Kosmic-Pilot Luis Reichel gegen Miko Mikov und den jungen Troisdorfer Julian Jungheim durch. Jan Ruschel sicherte sich bei den Rok-Minis den Sieg, sein Konkurrent Elia Weiss holte sich zwar zwei der drei Laufsiege, doch durch einen Ausfall im ersten Rennen verlor er wichtige Punkte in der Tageswertung und musste sich mit Position Zwei begnügen.    

In der Wertung der Rotax Micro und Bambini light gingen Luca Wendel und Tom Wickop als Solisten auf die Reise und gewannen folglich konkurrenzlos ihre Klassen. 

JUNIOREN: SIEG FÜR FÖRDERER UND ECKSTEIN 

Die Junioren stellten mit 8 Fahrern leider das kleinste Feld des Wochenendes. An der Spitze der „jungen Wilden“ etablierte sich Rok-Junior Enrico Förderer (KR). Im ersten Lauf noch von Gino Nehmer auf Platz 2 verwiesen bestimmte Förderer das Tempo ab Rennen 2 und gewann damit die Tageswertung der Rok-Junioren. Gino Nehmer (Tony Kart) erkämpfte sich dahinter den zweiten Rang auf dem Treppchen vor Benjamin Gärtner. 
  
Bei den X30 Junioren startete Timo Eckstein als einziger Starter und holte somit einen ungefährdeten Tagessieg. 

SENIOREN UND DD2: SIEG FÜR VALON, HILGERS, VAN WOERDEN, PASTORI, PONKRATZ UND KLEIN 

Allen voran bestimmte Musa Valon das Geschehen bei den Senioren. Der einzige OK-Pilot zog an der Spitze des Seniorenfeldes seine Runden und fuhr mit drei Laufsiegen souverän zum Tagessieg. Bei den Rotax Senioren behauptete sich die schnelle Dame Julia Ponkratz vor ihren Rivalen Patrick Ludwig und Kevin Faymonville (Orphan Racing Team). Nico Hilgers holte den Sieg bei den Rok Senioren. In der Wertung der X30 Senioren feierte Manuel Klein den Sieg vor Magnus Bockstette und Niklas Kalus (MSR).

Gemeinsam mit den Senioren starteten auch die DD2 Piloten. Bei den DD2 holte sich der Krefelder Mario van Woerden vor Christoph Neumann und Silvio Piperato den Klassensieg. In der Rotax DD2 light gewann Tobias Pastori (Kart Racing Team T-Dog). 

NOAH STEIGERWALD HOLT SICH KZ2-TAGESSIEG  

Bei den KZ2-Piloten bugsierte sich im Zeittraining Olaf Igelbrinck (Birel / TM) mit einer Zeit von 42.572 Sekunden auf die Pole-Position. Diesen Vorteil konnte der Paderborner im ersten Rennen allerdings nicht umsetzen. Er musste Federn lassen und zusehen wie sich Sven Salzmann den Laufsieg erkämpfte. Im zweiten Rennen fuhr Coen Doorn den Sieg nach Hause und den dritten Lauf gewann Noah Steigerwald, der sich somit auch in der Tageswertung durchsetzen konnte. Die zweite Position in der Tageswertung ging an Coen Doorn und Nathalie Kreitz rundete das Podest auf dem dritten Platz ab. In der Sonderwertung der KZ2 Gentlemen triumphierte Ralf Hohensee (Praga) vor Robin Pfaff (Birel). 

SIEG FÜR MARCELL KORCHUKOV IM TALENTSCUP  

Den ersten Sieg im Talentscup sicherte sich Marcell Korchukov (Mk22 Racing Team) vor Alessio Ladan und Marco Dittmann. Auch im zweiten Rennen setzte sich Korchukov durch und holte sich damit den ersten Tagessieg des KCK TalentsCup.    

Nach dem Frühjahrscup blickt der Kartclub Kerpen nun auf die weitere Saison: Das nächste eigene Event wird das Graf Berghe von Trips Memorial vom 26. bis 27. Oktober sein.  
 
WEITERFÜHRENDE LINKS: ALLE ERGEBNISSE VOM FRÜHJAHRSCUP / IN KERPEN GIBT ES HIER ...