Freitag, 22. März 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 1
10.03.2019

Mercedes-AMG PETRONAS Motorsport mit neuem Trackside Fluid Engineer

Mercedes-AMG PETRONAS Motorsport und PETRONAS Lubricants International (PLI), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von PETRONAS, haben mit Stephanie Travers die erfolgreiche Bewerberin aus der globalen Suche nach einem neuen Trackside Fluid Engineer bekanntgegeben. Die 24-Jährige wird als eine von zwei PETRONAS Trackside Fluid Engineers dem Team bei allen 21 Rennen der Saison 2019 mit umfangreichen Schmiermittel-Services zur Seite stehen. 

Die Suche nach einem neuen Mitglied für das Techniker-Team von PETRONAS Motorsport begann im Juli 2018 und führte zu mehr als 7.000 Bewerbungen aus aller Welt. Stephanie absolvierte den fünfteiligen Auswahlprozess erfolgreich, zu dem auch ein Bewerbungsgespräch mit dem Chief Executive Officer der PLI Group, Giuseppe D'Arrigo, in Kuala Lumpur gehörte. 

Anzeige
„Wir freuen uns sehr, Stephanie als neuen PETRONAS Trackside Fluid Engineer begrüßen zu dürfen“, sagte D'Arrigo. „Seit dem Beginn unserer Partnerschaft mit Mercedes-AMG PETRONAS haben wir Ingenieure für den Einsatz im PETRONAS Labor an der Rennstrecke entsandt, die mit dem Team zu jedem Saisonrennen reisen. Diese Ingenieure repräsentieren die technische Expertise von PETRONAS in der Formel 1. Sie stehen für das Bekenntnis des Unternehmens, einen Pool an Talenten aufzubauen, um unsere Fluidtechnik von der Rennstrecke auf die Straße zu bringen. PETRONAS beschäftigt im gesamten Unternehmen nur die besten und begabtesten Mitarbeiter und ich bin davon überzeugt, dass Stephanies Fähigkeiten, Leidenschaft, Entschlossenheit und positive Einstellung sie zu einem fantastischen Neuzugang für unser Team machen werden.“ 

„PETRONAS hat einen enormen Beitrag zur Performance und Zuverlässigkeit beigetragen, die das Herzstück unserer Erfolge aus den vergangenen fünf Saisons darstellen“, sagte Toto Wolff, Teamchef und Geschäftsführer von Mercedes-AMG PETRONAS Motorsport. „PETRONAS hat im Verlauf unserer Partnerschaft, die sich nun schon über ein ganzes Jahrzehnt erstreckt, stetig die Messlatte höher gelegt und uns mit Technologien und technischem Know-how versorgt, um uns damit einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Das PETRONAS Trackside Fluid Engineer Programm war von Anfang an Teil unserer Partnerschaft. Es stellt einen entscheidenden Grundpfeiler bei unserer Jagd nach Performance und Zuverlässigkeit dar. Die Möglichkeit, Schmiermittelingenieur in unserem Labor an der Rennstrecke zu haben, gibt uns die Chance, schnell Schmierstoffe aus dem Auto zu analysieren und auf potenzielle Herausforderungen in Echtzeit zu reagieren. Das Programm hat sich zudem zu einem großartigen Weg entwickelt, um in unserer hart umkämpften Branche Talente zu finden und weiterzuentwickeln. Ich bin sicher, dass Stephanie unser Team an der Strecke weiter verstärken wird. Herzlich willkommen in der Mercedes-AMG PETRONAS Motorsport-Familie, Stephanie!“ 

PETRONAS Trackside Fluid Engineers führen vor Ort Performance-Analysen der Schmiermittel aus der Power Unit sowie dem Getriebe durch und versorgen das Team dadurch in Echtzeit mit Informationen über den Zustand des Motors. Sie arbeiten bei allen Rennen weltweit zusammen mit den besten Ingenieuren und Wissenschaftlern der Branche aus einem kompakten Labor für Schmiermittel-Services direkt an der Rennstrecke. 

Stephanie wurde den Medien am Circuit de Catalunya von PLI Group Technology Officer Eric Holthusen vorgestellt. Sie wird vom amtierenden PETRONAS Trackside Fluid Engineer Ahmad Nasri Mohd Shafie betreut, der bei ihrer Vorstellung ebenfalls anwesend war. 

PETRONAS ist seit dem Jahr 2010 technischer Partner von Mercedes-AMG PETRONAS Motorsport. Das Unternehmen entwickelte in enger Zusammenarbeit mit dem Mercedes-AMG Werksteam, Mercedes-AMG High Performance Powertrains (HPP) und PETRONAS Technology Solutions die PETRONAS Primax Treibstoffe, PETRONAS Syntium Motoröle und PETRONAS Tutela Getriebeflüssigkeiten.