Sonntag, 5. April 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DEKM
24.07.2019

Finn Gehrsitz wird elektrisch: Start in der DEKM

In zwei Wochen wartet auf Finn Gehrsitz ein besonderer Moment, der Nachwuchsrennfahrer hat seine Premiere in der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft und geht damit neue Weg im Motorsport. Im belgischen Genk absolviert das Championat sein drittes Saisonrennen. Unterstützt wird die Rennserie durch namhafte Partner wie Porsche Motorsport, Dekra oder Sinalco.

„Ich habe bereits im vergangenen Jahr die Saison der DEKM verfolgt und wollte immer schon den nächsten Schritt machen. Leider hatte ich wegen meinem Alter aber noch keine Startberechtigung“, erklärt der 14-jährige Racer im Vorhinein.

Anzeige
Die Deutsche Elektro-Kart-Meisterschaft ist die einzige reine Elektro-Kartrennserie der Welt und macht aktuell eine große Pionierarbeit. Alle Karts stammen von dem österreichischem Hersteller Rotax und haben bisher durch eine hohe Leistungsdichte überzeugt. Auf Finn wartet an dem Wochenende in Genk ein strammes Programm. Nach Trainings am Freitag, absolviert die DEKM eine Doppelveranstaltung. Ein Paket bestehend aus Training, Qualifying, Pre-Finale und Finale gilt es jeweils samstags und sonntags zu absolvieren.

„Das Thema Elektrifizierung nimmt in der Automobilindustrie eine immer größere Rolle ein, warum dann auch nicht im Motorsport? Neben der Formel-E ist die DEKM die einzige Rennserie die ausschließlich von Elektromotoren angetrieben wird. Ich habe bis dato noch keine große Erfahrung im E-Kart und bin gespannt wie anders das Fahrverhalten ist“, so der Schützling des ADAC Württemberg e.V. weiter.

Begleitet wird die DEKM durch große Partner: Porsche Motorsport unterstützt zum Jahresende den erfolgreichsten Fahrer mit einem Nachwuchsförderpaket. „Es war schon als Kind ein Traum für Porsche zu fahren, deshalb möchte ich hier überzeugen und 2020 um den Titel kämpfen“, Finn abschließen.

Alle Informationen zu dem Rennen, sowie einen Link zum Live-Stream stehen für auf www.dekm.de zur Verfügung. Alle Trainings und Rennen werden am Samstag und Sonntag live übertragen.