Donnerstag, 23. Mai 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
CIK/FIA
15.05.2019

EM-Halbzeit im „Home of Champions” in Genk

Einen Monat nach dem Startschuss der FIA Kart-Europameisterschaft der OK- und OK-Junior-Klassen trifft die EM-Elite am kommenden Wochenende (16. bis 19. Mai 2019) zum zweiten Mal in dieser Saison aufeinander. Dafür zieht es den Tross zum Kart Grand Prix von Belgien ins „Home of Champions” nach Genk.
 
Die 1.360 Meter lange Strecke, die im vergangenen Jahr Schauplatz der Kart-Weltmeisterschaft war, erwartet rund 170 Fahrerinnen und Fahrer zur Saisonhalbzeit der Direktantriebsklassen. Als Favoriten gehen die Auftaktsieger an den Start: Während bei den Junioren der Finne Tuuka Taponen (Kohtala Sports) das Punktemaximum auf dem Konto verbuchen konnte, liegt bei den Senioren der Brite Dexter Patterson (Sauber Karting Team) nicht minder eindeutig an der Tabellenspitze.
 
Auch die deutschen Pioniere wollen sich in Belgien nach einem verhaltenen Saisonstart erfolgreich präsentieren. Allen voran gilt dies für den amtierenden Europameister Hannes Janker (TB Racing Team), der zusammen mit seinen Teamkollegen Hugo Sasse, Felix Arnold, Joel Mesch und Ben Dörr attackieren wird. Komplettiert wird der Reigen der deutschen OK-Fahrer von Nico Hantke (3G Racing), der beim Auftakt in Angerville noch als bester Deutscher glänzen konnte. Bei den Junioren wird das Trio Jakob Bergmeister (Millennium Racing Team), Cherine Bröer (CRG Holland) und Arthur Tohum (CV Performance Group) die deutschen Farben verteidigen.
 
Alle Informationen, Live-Timing und Live-Stream zum Auftakt der FIA Kart-Europameisterschaft gibt es im Web auf www.cikfia.com.