Freitag, 6. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
02.12.2019

Max Hesse auch 2020 im Förderkader der ADAC Stiftung Sport

Im Rahmen des Preview-Day der Essen Motor Show stellte die ADAC Stiftung Sport den Förderkader für die Saison 2020 vor. Mit dabei ist auch wieder Max Hesse aus Wernau. Als einer von 29 Schützlingen wird er im neuen Jahr durch das Förderprogramm begleitet. Am Abend durfte er sich noch über die Auszeichnung als bester Tourenwagenfahrer des Jahres freuen.
 
Bereits seit einigen Jahren wird Max Hesse durch die ADAC Stiftung Sport begleitet und auch 2020 gehört er zum Förderkader bestehend aus 28 Piloten und einer Pilotin. „Ich freue mich wieder ein Teil der ADAC Stiftung Sport zu sein. Schon in den vergangenen Jahren hat die Stiftung mich auf meinem Weg begleitet, dafür bin ich sehr dankbar und möchte mich auch zukünftig mit guten Leistungen dafür bedanken“, kommentierte Max seine Nominierung.
 
Die ADAC Stiftung Sport unterstützt seit mehr als 20 Jahren deutsche Nachwuchstalente auf dem Weg in den professionellen Motorsport. Auch der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel und DTM-Doppelchampion René Rast wurden in Nachwuchsrennserien entdeckt und von der Stiftung unterstützt. „Wir möchten die deutschen Top-Talente früh entdecken, gezielt fördern und so auf dem Weg zu einer professionellen internationalen Motorsportkarriere unterstützen“, beschreibt Wolfgang Dürheimer, Vorsitzender des Stiftungsvorstands, die Förderstrategie. Über die Aufnahme in den Stiftungskader entscheidet ein Gremium: Neben dem ADAC Sportpräsidenten Hermann Tomczyk, der den Vorsitz innehat, gehören der zweifache Sportwagen-Weltmeister Timo Bernhard, die zweifache Rallye-Weltmeisterin Isolde Holderied, Motorrad-WM-Teamchef Peter Öttl und Industrieberater Dieter Seibert zum Stiftungsrat.

Auto Bild zeichnet Max als besten Tourenwagenfahrer des Jahres aus

Nach der Bekanntgabe des Förderkaders der ADAC Stiftung Sport, wurde Max eine weitere Ehre zu teil. Der 18-jährige Champion der ADAC TCR Germany und ADAC Junior Motorsportler des Jahres wurde im Rahmen der Auto Bild Race Night als bester Tourenwagenfahrer des Jahres geehrt. „Dieses Jahr ist wirklich unglaublich und die bisher erfolgreichste Saison in meiner Karriere. Ein großer Dank an die Jury der Auto Bild für die Auszeichnung. Das ist eine besondere Trophäe, die auch einen besonderen Platz bei mir erhält“, freute sich Max am Abend.
 
Am dritten Adventswochenende wartet auf ihn dann die Auszeichnung zum ADAC Junior Motorsportler des Jahres im Rahmen der ADAC Sportgala. Danach geht Max in eine kleine Winterpause und blickt gespannt auf 2020. „Mein Programm für das neue Jahr nimmt Formen an und ich freue mich bald möglichst auf die Bekanntgabe“, sagte der Baden-Württemberger abschließend.