Mittwoch, 24. April 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
29.01.2019

Hugo Sasse in der McLaren Customer Racing Driving School

Der junge Ascherslebener Hugo Sasse ist weiter auf dem Vormarsch. Am vergangenen Wochenende wurde er auf der weltgrößten Kartmesse in Offenbach am Main als Fahrer der McLaren Customer Racing Driving School vorgestellt. Somit startet er, wir die Formel-1-Boliden des Rennstalls aus England, in einem auffallenden orangeblauen Design.

Hugo Sasse gehört seit zwei Jahren zu den besten deutschen Kartrennfahrern und unterstrich zuletzt sein Talent mit dem Vize-Titel in der Deutschen Kart-Meisterschaft. Begleitet wurde er dabei durch das TB Racing Team, welchem er auch in diesem Jahr wieder angehört. Das Layout seines Rennkarts ändert sich hingegen maßgeblich.

Anzeige
Als einer von vier Fahrern wurde Hugo in die neue McLaren Customer Racing Driving School aufgenommen. Der Sportwagenhersteller aus Woking in England startet gemeinsam mit seinem Deutschland-Partner Dörr Motorsport ein Aufbauprogramm für junge Rennfahrer. Das Ziel ist es den Fahrern einen bestmöglichen Einstieg in den GT-Rennsport zu ermöglichen. Hierzu erhalten sie eine umfangreiche Ausbildung. Dazu gehören Fitnesstests, Mediatrainings, Sponsorenakquise und Fremdsprachenkurse. Gleichzeitig warten Simulatortests mit anschließender Datenanalyse und Workshops im McLaren Headquarter.

Nach der offiziellen Vorstellung freute sich Hugo über die Nominierung und dem damit verbundenen Vertrauen: „Es ist toll ein Teil dieses Programms zu sein. Ich freue mich auf die Arbeit und die neuen Erfahrungen, die ich sammeln werden. Neben der ADAC Stiftung Sport, ist das eine tolle Ergänzung. Für mich gilt es sich so gut wie möglich zu entwickeln und dabei gute Ergebnisse einzufahren.“

Ende Februar wartet mit dem Winter Cup im italienischen Lonato das erste Rennen auf den 14-jährigen Rennfahrer. Auch in diesem Jahr tritt er wieder in der Welt- und Europameisterschaft, sowie der Deutschen Kart-Meisterschaft an.