Dienstag, 17. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
06.06.2019

Bonk Motorsport: Neuland Red Bull Ring

„Bonk Motorsport fährt zum ersten Mal auf dem Red Bull Ring. Auch zwei der vier Piloten feiern ihre Premiere auf der Strecke in Österreich. Insofern wird es spannend, wie wir mit dieser Situation umgehen“, so Teamchef Michael Bonk. „Nachdem wir beim Auftakt in Oschersleben einen guten Grundspeed hatten, peilen wir bei der zweiten Veranstaltung Podiumsplätze an.“

Das Team Hofor Racing by Bonk Motosport bringt zwei BMW M4 GT4 an den Start. Michael Schrey teilt sich ein Cockpit mit dem Österreicher Thomas Jäger. Beide sind noch nicht auf dem Red Bull Ring gefahren. Dagegen haben Claudia Hürtgen und der Österreicher Michael Fischer im zweiten Bonk-BMW Streckenerfahrung. Teamchef Bonk: „Es gibt am Donnerstag einen Testtag. Den wollen wir intensiv nutzen.“

Anzeige
Das Abschneiden vom Team Hofor Racing by Bonk Motosport hängt maßgeblich von der Einstufung des BMW M4 GT4 durch die Balance of Performance ab, die im Laufe der Saison immer wieder angepasst wird. Vor Österreich dürfen die BMW fünf Kilogramm Gewicht ausladen. Teamchef Bonk: „Wir werden am Red Bull Ring sehen, wie es diesmal passt. In Oschersleben waren die KTM doch deutlich überlegen. Ich hoffe, dass das in Österreich besser gelöst ist.“