Donnerstag, 24. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
19.09.2019

Aust Motorsport: Unfallschaden verhindert Top-Platzierung

Aust Motorsport startete am vergangenen Wochenende am Hockenheimring zu den Saisonläufen elf und zwölf im Rahmen der ADAC GT Masters. Die hohen Erwartungen an dieses Wochenende wichen im ersten Rennen der Enttäuschung.

Bereits seit Donnerstag hat das Team aus Rietberg die beiden Audi R8 LMS GT3 Evo immer weiter analysiert und optimiert. Im ersten Qualifying am Samstag zeigte sich, dass sich diese Arbeit gelohnt hatte. Maximilian Hackländer fuhr ein perfektes Qualifying und konnte sich Platz zehn für das erste Rennen sichern.

Nach dem Start ins erste Rennen konnte Hackländer direkt weitere Plätze gut machen, wurde dann aber in der zweiten Kurve unverschuldet abgedrängt und in einen schweren Unfall mit mehreren Fahrzeugen verwickelt. Nach einer langen Rot-Phase stand fest, dass Maximilian Hackländer unbeschadet das Fahrzeug verlassen konnte, der Audi aber so stark beschädigt wurde, dass ein weiterer Start an diesem Wochenende ausgeschlossen war. Dank der Unterstützung durch Audi Sport ist es aber sicher, dass wir bis zum nächsten Rennen am Sachsenring wieder mit beiden Audi R8 LMS GT3 Evo starten können.

Anzeige
Durch den Unfall konnten Maximilian Hackländer und der Nürnberger Christopher Dreyspring ihr Top-Potential an diesem Wochenende nicht ausschöpfen, werden es aber beim Saisonfinale am Sachsenring erneut unter Beweis stellen.

Beweisen konnte sich an diesem Wochenende auch unser Neuzugang Gosia Rdest. Die Polin feierte ihr GT-Masters-Debüt und zweites Rennen in einem GT3-Fahrzeug. Sie zeigte ihre Professionalität und ihr Können. Am Ende war Sie nur 1,6 Sekunden hinter der Spitze und verbesserte sich stetig. Weitere Planungen für einen erneuten Start zum Saisonfinale laufen. Rdest teilte sich mit Arlind Hoti unseren Audi mit der Startnummer 4. Zusammen erreichten sie an diesem Wochenende die Plätze 19 und 24.

In zwei Wochen geht es dann auch schon zum Saisonfinale. Vom 27. bis 29. September 2019 werden die beiden letzten Läufe der ADAC-GT-Masters-Saison am Sachsenring ausgetragen.