Montag, 26. August 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Nürburgring
14.06.2019

Audi Sport customer racing will fünften Sieg auf dem Nürburgring

Die gesamte Rennveranstaltung rund um die 24 Stunden auf dem Nürburgring ist für Audi Sport customer racing auch in diesem Jahr ein Wochenende der Superlative: Vom 20. bis 23. Juni starten sieben Teams mit insgesamt zehn Kundensport-Rennwagen von Audi, die die ganze Bandbreite der aktuellen Modellpalette abbilden. Auch in zwei weiteren Rennserien vertrauen weit mehr als ein Dutzend Rennfahrer auf Audi. Bei der riesigen Publikumsveranstaltung in der Eifel bietet die Marke den Fans auf dem Audi Sport Campus in diesem Jahr ein noch attraktiveres Programm.

Auf und abseits der Strecke darf sich das Publikum auf ein großartiges Wochenende freuen: Von der Fahrervorstellung über Expertengespräche bis zu Boxen- und Fahrerlagerführungen, Autogrammstunden, dem Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup sowie einer E-Race-Challenge konzentriert sich ein buntes Angebot auf dem Audi Sport Campus. Eine Videowand, Foodtrucks, eine Chill-out Area und abendliche Sundower-Sessions mit einem DJ laden zum Verweilen ein. „Vor uns liegt die größte Veranstaltung des ganzen Jahres für unsere Marke“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. „Das wollen wir gemeinsam mit unseren Fans feiern wie noch nie. Sportlich rechnen wir mit extrem spannenden Rennen, in denen insgesamt mehr als zwei Dutzend unserer Rennwagen in Sprints und Langstrecke zu sehen sein werden. Beim 24-Stunden-Rennen ist der fünfte Sieg unser Ziel.“

Anzeige
Seit 2009 stellt sich der Audi R8 LMS dem harten Wettbewerb, vier Mal schon hat der GT3-Sportwagen den Gesamterfolg eingefahren. 2012 und 2014 lag das Audi Sport Team Phoenix ganz vorn, 2015 das Audi Sport Team WRT und 2017 das Audi Sport Team Land. Audi Sport unterstützt in diesem Jahr die Teams Phoenix und Land sowie erstmals das Team Car Collection, das im Januar die 24 Stunden von Dubai gewonnen hat. Dabei gelang der Evolutionsstufe des Audi R8 LMS vor einem halben Jahr ein glänzendes Langstreckendebüt. Zwei private Audi R8 LMS von Phoenix Racing und Car Collection ergänzen das GT3-Starterfeld am Nürburgring, ein Audi R8 LMS der ersten Generation des Teams Giti Tire Motorsport by RaceIng fährt in der Klasse SP 8. Zwei Audi R8 LMS GT4 und zwei Audi RS 3 LMS, die um Klassenerfolge kämpfen, komplettieren das Aufgebot der Kundenteams. 

Acht Fahrer und eine Fahrerin von Audi Sport starten in den GT-Cockpits, hinzu kommt Audi-Werksfahrer René Rast aus der DTM und der dreimalige Le-Mans-Sieger Marcel Fässler. Rast, Christopher Haase, Kelvin van der Linde, Christopher Mies, Frank Stippler und Markus Winkelhock vereinen zehn Gesamtsiege beim 24-Stunden-Rennen in der Eifel auf sich. Jeroen Bleekemolen, der den erkrankten Jamie Green im Team Phoenix Racing ersetzt, hat das Rennen ebenfalls einmal gewonnen.

Die Zuschauer dürfen sich neben dem Langstreckenrennen auch auf fünf Sprint-Wettbewerbe freuen. Der WTCR – FIA-Tourenwagen-Weltcup feiert beim fünften von zehn Rennwochenenden seine Saisonhalbzeit in der Eifel. Neben dem Comtoyou Team Audi Sport mit Niels Langeveld und Frédéric Vervisch und dem Leopard Racing Team Audi Sport mit Jean-Karl Vernay und Gordon Shedden vertraut auch ein Gaststarter auf Audi: Privatier Antti Buri aus Finnland steuert ebenfalls einen Audi RS 3 LMS. Die WTCR fährt drei Rennen auf der Nordschleife. Der Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup komplettiert die Familie der Vier Ringe. Seine Piloten treten auf identischen Audi R8 LMS GT4 bei zwei Läufen auf dem Grand-Prix-Kurs gegeneinander an. Während der Fernsehsender RTL Nitro durchgängig vom 24-Stunden-Rennen berichtet, ist die FIA WTCR auf Eurosport und der Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup im Livestream auf www.sport1.de zu sehen.

Die Teams von Audi Sport customer racing beim 24-Stunden-Rennen

  • Audi R8 LMS #4 (Audi Sport Team Phoenix): Pierre Kaffer/Frank Stippler/Dries Vanthoor/Frédéric Vervisch
  • Audi R8 LMS #5 (Phoenix Racing): Jeroen Bleekemolen/Vincent Kolb/Kim-Luis Schramm/Frank Stippler
  • Audi R8 LMS #14 (Audi Sport Team Car Collection): Christopher Haase/Marcel Fässler/René Rast/Markus Winkelhock
  • Audi R8 LMS #15 (Car Collection Motorsport): Stefan Aust/Oliver Bender/Christian Bollrath/Jean-Louis Hertenstein
  • Audi R8 LMS #29 (Audi Sport Team Land): Christopher Haase/Kelvin van der Linde/Christopher Mies/René Rast
  • Audi R8 LMS GT4 #53 (Giti Tire Motorsport by WS Racing): Xiaole He/Yat Wong/Andy Yan/Fei Li
  • Audi R8 LMS GT4 #72 (Car Collection Motorsport): Olivier Baharian/Thierry Blaise/Guillaume Roman/Mathieu Sentis
  • Audi RS 3 LMS #93 (Bonk Motorsport): Hermann Bock/Achim Nett/Jürgen Nett/Max Partl
  • Audi RS 3 LMS #95 (Team Avia Sorg Rennsport): Peter Haener/Christoph Hewer/Rudi Speich/Roland Waschkau
  • Audi R8 LMS #148 (Giti Tire Motorsport by RaceIng): Rahel Frey/Bernhard Henzel/Pavel Lefterov/Frank Schmickler