Mittwoch, 20. März 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Dubai
05.01.2019

Klassensieg beim 24h Dubai nicht unberechtigt im Fokus

In wenigen Wochen beginnt der große Saisonauftakt der Creventic 24 h Serie. Zusammen mit dem Siegerteam von 2018, race:pro aus Stuttgart und weiteren Piloten (John Shen Can, Benny Simonsen Swe, Philippe Descombes Fra.) startet Bertram Hornung in den Kampf um die vorderen Plätze in der Klasse. Die Kollegen sind sehr erfahren und waren beim Dubai-Abenteuer schon mehrfach und in unterschiedlichen Fahrzeugen am Start.


Es wird spannend werden

So ist auch das angestrebte Ziel, den Klassensieg „nach Hause“ zu bringen, nicht unrealistisch. Wohl wissend, dass 24 Stunden sehr lange sind, viel passieren kann und mit aktuell über 80 teilnehmenden Fahrzeugen auf 5390 Metern wieder eine große Herausforderung darstellt! Allerdings hat das letzte Rennen auch gezeigt, dass allein das „Durchkommen“ der 24 Stunden eine vordere Platzierung sehr gut möglich macht. Im Januar 2018 waren es dadurch nicht mal 60 Sekunden auf den Klassensieger!

Gut gerüstet, hoch motiviert und mit einem top vorbereiteten Fahrzeug (das schon auf dem Seeweg unterwegs ist) geht es dann am 07.01. in den Flieger und auch in wärmere Gefilde. Vor Ort werden wir dann mit dem Porsche GT3 Cup 991.2 mit der Startnummer 916 unterwegs sein und in der Klasse 991 AM.


Einschalten und „live dabei sein“

Man kann sich sogar live in das Fahrzeug einwählen und uns beim Fahren zuschauen. Zudem gibt es livetiming sowie einen livestream der Gesamtveranstaltung. Gestartet wird am Freitag, 11.01. um 15.00 Uhr, Zieleinlauf ist Samstag, 12.01. um 15.00 Uhr (Ortszeit, Dubai ist 3 Stunden voraus).