Montag, 20. August 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WSK
29.01.2018

OK-Erfolg für TB Racing Team in Adria

Mit dem WSK Champions Cup und der Internationalen Kartmesse in Offenbach am Main wartete auf das TB Racing Team am vergangenen Wochenende eine doppelte Aufgabe. An beiden Orten gab das Team Vollgas und überzeugte durchweg. Marius Zug war bester Deutscher Fahrer im italienischen Adria.

2018 wartet auf das TB Racing Team eine neue Herausforderung. Die Mannschaft rund um Thomas Braumüller startet mit dem neuen Chassis Kart Republic von Dino Chiesa und unterstrich gleich zum Auftakt das Potential des neuen Produkts.

Beim WSK Champions Cup in Adria überzeugte OK-Neuzugang Marius Zug auf ganzer Linie. Der amtierende ADAC Kart Masters-Champion startete in der neuen Klasse durch und ließ sich von der starken Konkurrenz nicht einschüchtern. Das gesamte Wochenende war er bester Rookie im Feld und überzeugte bereits im Qualifying mit einem zweiten Rang.

Anzeige
In den späteren Vorläufen bestätigte er seine Performance und qualifizierte sich als Vierter für die Finalphase. Aus der ersten Startreihe gehörte er im Pre-Finale zu den Favoriten und sah die Zielflagge auf der dritten Position. Ebenso stark war Marius im späteren Finale über 20 Rennrunden unterwegs und etablierte sich auf dem fünften Platz. Eine spätere Spoilerstrafe kostete ihn zwar noch eine Position, als Sechster war Marius trotzdem der beste deutsche Fahrer und schnellste Newcomer.

Marius Schwester Lilly gab ihr Debüt bei den OK Junioren. Nach einer erfolgreichen Bambini-Saison sprang sie auf dem Adria Raceway in das sprichwörtlich kalte Wasser. Im Verlauf der vier Renntage lernte sie mit jedem Rennen dazu. Leider musste sie das Wochenende nach einem Unfall in den Vorläufen vorzeitig beenden.

Als Dritter im Bunde war Josef Knopp bei den OK Junioren unterwegs. Der junge Tscheche geht in seine zweite Junioren-Saison und hatte als 36. nach dem Qualifying eine gute Ausgangslage. Im Verlauf der Heats musste er jedoch einige Rückschläge verkraften und lag im Zwischenklassement nur auf Platz 60. Er holte im Pre-Finale zwar noch Positionen auf, zum Einzug in das Finale reichte es aber leider nicht mehr.

Parallel zu den Renngeschehnissen in Adria, präsentierte das TB Racing Team das neue Chassis Kart Republic auf der Kartmesse in Offenbach am Main. An beiden Messetagen war der Stand gut gefüllt und das Interesse an den neuen Produkten groß.

„Wir blicken auf ein anstrengendes und erfolgreiches Wochenende zurück. Unsere drei Fahrer haben in Adria einen tollen Job gemacht und Marius direkt zum Auftakt einen super Ergebnis eingefahren. Auch in Offenbach war die Resonanz der Besucher sehr positiv, wir freuen uns auf ein spannendes Jahr“, fasst Teamchef Thomas Braumüller zusammen.

Schon am Donnerstag geht es für das Team erneut auf dem Adria Raceway in Italien weiter. Dann findet dort der Auftakt der WSK Super Masters Series statt.