Mittwoch, 23. Mai 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Allgemein
16.05.2018

DMV BMW-Challenge: Niklas Koch gewinnt erneut GTR2-Klasse

Der Riedstädter Niklas Koch unterstrich auch bei seinem zweiten Renneinsatz im Automobilsport sein Ausnahmetalent. Beim zweiten Lauf der BMW-Challenge konnte der 16-Jährige nahtlos an seine guten Leistungen vom Saisonstart im belgischen Spa-Franchorchamps anknüpfen. 

Zusammen mit seinem Griesheimer Schirra-Team reiste Niklas Koch am Vatertag (10. Mai 2018) in die Magdeburger Börde, wo in der Motorsportarena in Oschersleben im Rahmen des Grand Prix der Stadt Magdeburg der zweite Lauf der BMW-Challenge ausgetragen wurde.

Bereits im freien Training am Freitagvormittag war Niklas mit dem Schirra MINI Turbo GTR 2 flott unterwegs. Der gebürtige Crumstädter fuhr im Zeitantableau mit den leistungsstärkeren Fahrzeugen der GTR-1-Klasse ganz vorne mit. Dies unterstrich Niklas dann auch im Zeittraining. Bis kurz vor Schluss führte er das Ranking an, bis ein GTR-1-Fahrzeug Niklas in der letzten Runde noch von der Pole-Position verdrängte.

Anzeige
„Das hast du gut gemacht“, lobte Teamchef Joachim Schirra seinen Schützling, „die erste Startreihe noch vor weiteren GTR-1-Fahrzeugen ist aller Ehren wert.“

Nun musste Niklas zeigen, dass er auch den Start eines Rennens im Automobil meistern kann, denn im Kart war der Start früher immer eine Stärke von Niklas. Doch auch das sollte dem Youngster fehlerfrei gelingen. Zwar musste Niklas zu Beginn des Rennens zwei GTR-1-Fahrzeuge vorbeilassen, doch über die Distanz des 25-minütigen Rennens fuhr Niklas souverän bis auf die zweite Position vor.

Selbst der Streckensprecher in der Motorsportarena sprach von einer sich anbahnenden Sensation, als Niklas in der letzten Runde den Führenden attackierte. Letztendlich behielt Niklas aber einen kühlen Kopf und brachte den MINI in einem Wimpernschlagfinale mit 0,2 Sekunden Rückstand als Zweiter ins Ziel. 

„Ich wollte kein Risiko eingehen“, gab Niklas beim offiziellen Interview zu Protokoll. „Der Sieg in der GTR 2-Klasse war mir ja sicher, hätte ich aber das Auto weggeworfen, dann hätte ich mich in der Box nicht mehr blicken lassen dürfen“, stellt Niklas mit einem Grinsen fest. 

Somit führt Niklas nach zwei Meisterschaftsläufen die Klasse der GTR 2-Fahrzeuge in der BMW-Challenge an, bevor es vom 22. bis 24. Juni auf dem Sachsenring in die dritte Runde geht. Dort startet Niklas vor großer Kulisse, da der dritte Lauf im Rahmen der Motorrad-Seitenwagen-WM stattfindet und über 40.000 Besucher erwartet werden.