Samstag, 22. September 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
08.06.2018

Zweites Training: Audi erneut an der Spitze

Audi hat auch in der zweiten Trainingseinheit der ADAC TCR Germany auf dem Red Bull Ring das Tempo vorgegeben. Der Finne Antti Buri (29, LMS Racing) setzte dabei im Audi RS3 LMS in 1:38.006 Minuten die Bestzeit und verwies seinen Markenkollegen Niels Langeveld (30, Niederlande, Racing One) und Mike Halder (22, Meßkirch, Team Honda ADAC Sachsen) im Honda Civic TCR auf die Plätze. An Langevelds Bestzeit von 1:37.589 Minuten aus der ersten Einheit am Freitagmorgen kam Buri bei guten Bedingungen mit Sonnenschein nicht heran.

Ab 17.40 Uhr wird es ernst für die Piloten der ADAC TCR Germany: Dann steht das Qualifying für die Saisonrennen fünf und sechs auf dem Programm. SPORT1 überträgt die Rennen der ADAC TCR Germany im TV. Online sind alle Rennen im kostenlosen Livestream unter sport1.de mit deutschem Kommentar und bei adac.de/motorsport sowie youtube.com/adac mit deutschem und englischem Kommentar zu sehen.

Anzeige
In der zweiten Trainingseinheit fuhr Luca Engstler (18, Wiggensbach, Liqui Moly Team Engstler) im VW Golf GTI TCR erneut auf Platz vier. Fünfter wurde Lokalmatador und Tabellenführer Harald Proczyk (42, Österreich, HP Racing International) im Opel Astra TCR vor Routinier Kai Jordan (49, Wolfsburg, Liqui Moly Team Engstler) in einem weiteren VW. Auf Platz sieben folgte Opel-Fahrer Luke Wankmüller (16, Straubenhardt, HP Racing International) im Opel Astra TCR als bestplatzierter Rookie.

Dahinter belegten Simon Reicher (18, Österreich, YACO Racing) im Audi, Oliver Holdener (21, Schweiz) im Cupra TCR und Sandro Kaibach (20, Bad Waldsee, Prosport Performance) im Audi die Plätze acht bis zehn. Lukas Niedertscheider (23, Österreich, Niedertscheider Motorsport) folgte im Peugeot 308 TCR als Elfter.