Montag, 17. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye WM
31.07.2018

Toyota GAZOO Racing feiert Heimsieg bei der Rallye Finnland

Das Toyota GAZOO Racing World Rally Team beendet die Sommerpause mit einem Heimsieg: Ott Tänak und Martin Järveoja gewannen im Toyota Yaris WRC #8 souverän die Rallye Finnland. Komplettiert wird der Triumph beim achten Lauf der diesjährigen Rallye- Weltmeisterschaft (WRC) von Jari-Matti Latvala und Miikka Anttila, die unweit der Zentrale ihres Motorsport-Teams auf dem dritten Platz landeten.

Nach einer frühen Führung auf einer der schnellsten Rallyes im Kalender gingen Tänak/Järveoja bereits mit klarem Vorsprung in den letzten Wettkampftag. Entsprechend verhalten war das Duo zunächst unterwegs, ehe es auf der abschließenden Power Stage erneut seine Schnelligkeit unter Beweis stellte: Der Gewinn der finalen Prüfung war bereits die zwölfte Wertungsprüfung am Wochenende und sorgte nicht nur für Bonuspunkte, sondern auch für einen deutlichen Vorsprung von 32,7 Sekunden im Ziel.

Anzeige
Während der Führende anfangs einen Gang zurückschaltete, gewann Jari-Matti Latvala im Toyota Yaris WRC mit der Startnummer sieben die zweite und dritte Prüfung des Tages.

Damit konnte Toyota bei 18 von 23 Prüfungen die schnellste Zeit setzen. Diese Erfolge verkürzten auch den Abstand, am Ende fehlten Latvala/Anttila nur 2,8 Sekunden auf Platz zwei. Espekka Lappi und Janne Ferm mussten dagegen nach einem Unfall, auf dem aussichtsreichen vierten Platz liegend, vorzeitig aufgeben.

„Es gibt kein schöneres Gefühl, als den Sieg bei unserer Heimrallye zu holen. Ich danke allen unseren Teammitgliedern, dass sie uns diese Spannung beschert haben. Ich spüre, dass alle unsere Fahrer ihr Heimrennen wirklich genießen, auch abseits der Etappen“, freute sich Teamvorstand Akio Toyoda.

Mit dem Erfolg verkürzt Toyota auch den Abstand in der WM-Tabelle: Das Toyota GAZOO Racing World Rally Team rangiert nur noch einen Punkt hinter dem Zweitplatzierten – selbst auf die Spitzenposition fehlen gerade einmal 27 Punkte. Bei den Fahrern rangiert Ott Tänak unverändert auf Rang drei, allerdings schmilzt der Vorsprung der Konkurrenz weiter ab.

„Was für ein Wochenende, was für ein Finale dieser Rallye. Es war ein besonderer Moment, insbesondere als Ott die letzte Prüfung gewonnen hat. Es war eine unglaubliche Fahrt von ihm. Auch Jari-Mattis Kampf um Platz zwei war großartig und ging bis zur letzten Prüfung. Er musste sich zwar mit Position drei zufrieden geben, aber ich bin sehr glücklich mit dem Ergebnis unseres Heimrennens“, sagte Teamchef Tommi Mäkinen.

Weiter geht es bereits in drei Wochen mit der Rallye Deutschland. Vom 16. bis 19. August erwarten die Teams quasi drei Wettbewerbe in einem: Es geht durch die kurvigen Weinberg- Straßen entlang der Mosel, über das Baumholder-Militärgelände und die schnellen Landstraßen des Saarlands. Die unterschiedlichen Straßenbedingungen und das oft wechselhafte Wetter machen die Fahrzeugabstimmung und Reifenwahl schwierig.