Freitag, 20. Juli 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallycross
13.04.2018

Peugeot startet neues Abenteuer in der Rallycross-WM

Beim Saisonstart der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft am kommenden Wochenende (14./15. April) in Barcelona schlägt Peugeot ein neues Kapitel in seiner Motorsport-Geschichte auf. Erstmals startet das Team Peugeot Total als Werksteam.

Drei Fahrer in drei verschiedenen Farben werden für das Team Peugeot Total bei den zwölf WM-Läufen an den Start gehen: der neunmalige Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb und der Schwede Timmy Hansen treten mit der neuesten Version des 560 PS starken Peugeot 208 WRX Supercar an und sammeln Punkte für die Teamwertung. Youngster Kevin Hansen pilotiert eine Evolutionsversion des 2017er-Autos und startet in der Einzelwertung. Alle drei Peugeot werden während der Saison kontinuierlich weiterentwickelt, die Ingenieure von Peugeot Sport arbeiten bereits an neuen Evolutionen. 

Anzeige
Nach verschiedenen Testfahrten und einem letzten Shakedown am vergangenen Montag in Versailles ist das Team Peugeot Total bereit, eine ganz neue Herausforderung in Barcelona anzugehen. Während Peugeot weiterhin auf die Hansen-Familie vertraut, mit dem 14-maligen Rallycross-Europameister Kenneth Hansen als Teammanager und Susann Hansen als Sportkoordinatorin, der einzigen Frau, die in der Geschichte der Rallycross-Europameisterschaft den Titel gewann, ist es jetzt ein Team von Peugeot Sport, das die Fahrzeuge einsetzt. 

Der Saisonauftakt findet am Samstag und Sonntag (14. und 15. April) auf dem Circuit de Catalunya in Montmeló, der Formel-1-Strecke nördlich von Barcelona statt, die seit 2015 auch einen Rallycross-Kurs beheimatet. Im vergangenen Jahr wurde der Asphaltbelag erneuert, er bietet jetzt mehr Haftung als zuvor. Außerdem gibt es einen neuen Startbereich. Eine Runde führt über 1,133 Kilometer, davon werden 60,4 Prozent auf Asphalt und 39,6 Prozent auf Schotter gefahren. Mit einem Rundenrekord von 42,971 Sekunden ist Barcelona eine der schnellsten Strecken im Kalender.