Dienstag, 19. Juni 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
RCN
12.06.2018

Achtungserfolge für Sorg Rennsport beim dritten RCN-Lauf

Beim dritten Saisonlauf zur RCN Rundstrecken-Challenge auf der Nürburgring-Nordschleife setzte die Wuppertaler Mannschaft drei seriennahe Produktionswagen für mehrere Neueinsteiger ein. Zwei BMW-325i in der Klasse V4 und nach längerer Pause auch erstmals wieder den Porsche Cayman in der Klasse V5.

Manuel Braun (Eppstein-Bremthal) und Routinier Björn Simon (Weilerswist) hätten mit etwas Glück in der mit 26 Fahrzeugen bärenstark besetzten Klasse V4 mit dem BGStechnic-BMW 325i Dritter werden können. Doch Strafpunkte in den Bestätigungsrunden warfen das Duo auf Platz 14 zurück.

Anzeige
Für VLN-Stammpilot Simon war es ein Wiedersehen mit seinem ersten Rennfahrzeug Strafpunkte in Bestätigungsrunden sorgten auch bei Arndt Künker (Hilter) und Murat Ates (Troisdorf) im Schwesterfahrzeug für ein Abrutschen auf Platz 17. Rang acht bei 13 Fahrzeugen erreichten in der Klasse V5 Michael Criscito (NL) und Reinhard Schmiedel (Würzburg) mit dem Porsche.

„Mit Ausnahme von Björn Simon waren wir heute nur mit Rundstrecken-Neueinsteigern unterwegs“, sagte Benjamin Sorg. „Alle waren zügig, die Fahrzeuge sind ohne Beulen im Ziel. Das ist die Hauptsache. Und beim nächsten Mal gibt es ohne Strafpunkte auch bessere Ergebnisse.“