Freitag, 14. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
23.05.2018

SKM für Runde 3 im Zentrum der Schweiz

Die permanente Kart-Strecke von Wohlen im Kanton Aargau ist am Samstag, den 9. Juni, Schauplatz des dritten von insgesamt sechs Läufen der autobau Schweizer Kartmeisterschaft (SKM) 2018. Während der Freitag für das Training reserviert ist, werden am Samstag nicht weniger als 18 Rennläufe in sechs Klassen auf der winkligen Strecke für Spektakel sorgen. In der Königsklasse KZ2 muss sich Gesamtleader Hicham Mazou (Kosmic/TM) gegen den immer stärker werdenden Titelfavoriten André Reinhard (CRG/TM) wehren.

Wohlen/AG ist dank seinem Standort im Zentrum der Schweiz attraktiv und für die Zuschauer gut erreichbar. Dank der winklig-engen Streckenführung auf kleinem Raum sowie den hohen Böschungen ist die Strecke für die Zuschauer hervorragend einsehbar, die Ereignisse können hautnah mitverfolgt werden. Das in unmittelbarer Nähe liegende Fahrerlager ist für alle Besucher frei zugänglich.


Alle 18 Rennen am Samstag

Speziell an der am 9. Juni auf dem Programm stehenden, dritten SKM-Veranstaltung der Saison 2018: Das komplette Rennprogramm wird bereits am Samstag ausgetragen, weil in Wohlen an den Sonntagen aus Rücksicht auf die Anwohner keine Rennen ausgetragen werden.

Anzeige
In der Schaltkart-Klasse KZ2 werden spannende Kämpfe zwischen dem jungen Klassenneuling und Gesamtleader Hicham Mazou (Kosmic/TM) und dem erfahrenen, bereits zweifachen Meister André Reinhard (CRG/TM) erwartet. In der schnellsten Klasse mit Direktantrieb – OK Senior – wird sich zeigen, ob Patrick Näscher (Mach1/TM) das Feld weiterhin so dominieren kann wie beim Auftakt in Pavia (IT) und danach in Vesoul (FR).


Die Meisterschaftsstände nach 2 von 6 Rennen à je 3 Läufe

KZ2: 125 ccm, Zweitakt, 6-Gang-Handschaltung; die bis zu 160 km/h schnellen Rennkarts bilden die Königsklasse im Kart-Rennsport
1. Hicham Mazou (Kosmic/TM), 113 Punkte
2. Quentin Voria (Croc Promotions/TM), 100 Punkte
3. André Reinhard (CRG/TM), 90 Punkte

OK Senior: 125 ccm, Zweitakt, leistungsstarke Motoren mit Direktantrieb, ohne Vorderradbremsen, Mindestgewicht 152 kg
1. Patrick Näscher (Mach1/TM), 133 Punkte
2. Pascal Von Allmen (Sodi/TM), 96 Punkte
3. Kevin Wälti (Tony Kart/TM) 83 Punkte

OK Junior (2018 neu): 125 ccm, Zweitakt, leistungsstarke Motoren mit Direktantrieb und Leistungsreduktion, ohne Vorderradbremsen, Mindestgewicht 140 kg, Fahrer 12 bis 15 Jahre
1. Alessio Fagone (Exprit/Vortex), 133 Punkte
2. Antonio Lagrotteria (Exprit(Vortex), 120 Punkte
3., Tony Kayla Naude (Kosmic/Vortex), 113 Punkte

Iame X30 Challenge Switzerland: 125 ccm, Zweitakt, Fliehkraftkupplung, identische Motoren, Mindestgewicht 158 kg
1. Savio Moccia (Tony Kart/Iame), 114 Punkte
2. Danny Buntschu (Kosmic/Iame), 110 Punkte
3. Alain Baeriswyl, (DR/Iame), 103 Punkte

Iame X30 Junior: Motor 125 ccm, Zweitakt, Fliehkraftkupplung, identische Motoren mit Leistungsrestriktor, Mindestgewicht 140 kg, ab 12 bis 15 Jahren
1. Hugo Giraud (Kosmic/Iame), 117 Punkte
2. Samir Ben (Swiss Hutless/Iame), 113 Punkte
3. Elia Sperandio (Praga/Iame), 107 Punkte

Super Mini: Fahrer ab 8 Jahren, Motor 60 ccm, Zweitakt, Fliehkraft-Kupplung
1. Shannon Lugassy (Kosmic/LKE), 123 Punkte
2. Ekaterina Lüscher (Top Kart/Iame), 102 Punkte
3. Loris Achermann (Kosmic/TM), je 93 Punkte

Alle sechs Finalläufe von Wohlen AG werden am Samstag per Live-Stream live ins Internet übertragen.