Montag, 16. Juli 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
02.01.2018

Nielsen kommt als Coach und Fahrer zu KSM

Nicklas Nielsen wird in der kommenden Saison 2018 sowohl als Drivers Coach als auch als Fahrer das KSM Schumacher Racing Team verstärken. Nielsen konnte als Kart-Pilot schon unzählige Titel einfahren, so gewann er nach 2010 und 2015 auch aktuell 2017 den WSK Final Cup. Der Vize-Europameister erreichte den Bronze-Status bei der KF-Weltmeisterschaft und unterstrich aktuell bei der DKM 2017 mit einem Sieg auf der Strecke sein außergewöhnliches Können. Nicht zu vergessen sind seine Siege in der WSK Super Masters Series 2010 und 2015.

Im Jahr 2016 wechselte der Däne in den Formel-Sport und ging bei der deutschen Formel 4 an den Start. Hier wurde er auf Anhieb bester Rookie und schloss seine erste Saison überaus erfolgreich auf Platz 8 der Gesamtwertung ab. Im vergangenen Jahr konnte er mit Platz 6 und einem Renn-Sieg in Oschersleben die Ergebnisse seiner Premieren-Saison nochmals toppen.

Anzeige
Nun kehrt der ehemalige TonyKart-Werkspilot in seinen so geliebten Kartsport zurück, aber nicht nur als Fahrer des KSM Schumacher Racing Teams sondern auch als Coach. Nielsen will mit seiner großen Erfahrung die jungen Talente des Teams fördern und weiterentwickeln: „Bei den Test-Tagen in Lonato Anfang Dezember konnte ich bereits als Coach die jungen Piloten supporten und unterstützen. Mir hat es viel Spaß gemacht, insbesondere ist es toll zu sehen, wie sich die Jungs Runde um Runde verbessern.“

Auch Teamchef Ralf Schumacher zeigt sich von seiner Verpflichtung außerordentlich begeistert: „Nicklas war der noch fehlende Baustein für das KSM Schumacher Racing Team 2018. Einerseits verstärkt er das Team als extrem starker Fahrer andererseits hilft er unseren jungen Talenten bei ihrer Entwicklung, in dem er seine große Erfahrung einbringt.“

Nicklas Nielsen wird die Farben des KSM Schumacher Racing Teams 2018 bei der Deutschen Kart Meisterschaft (DKM) und bei allen internationalen Rennen wie der Europameisterschaft und der CIK-FIA Weltmeisterschaft vertreten.