Samstag, 20. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 4
21.09.2018

Petr Ptaček startet für  US Racing CHRS beim Finallauf

Petr Ptaček aus Tschechien wird beim letzten Saisonrennen der ADAC Formel 4  in Hockenheim  für US Racing CHRS an den Start gehen. Nachdem der 15-Jährige bis zum letzten Jahr bereits erfolgreich im Kartsport Rennen gefahren ist, geht er seit dieser Saison in der italienischen Formel 4 an den Start und führt hier die Rookiemeisterschaft an und liegt im Gesamtklassement aktuell auf einem sehr guten vierten Platz.
 
„Ich kenne das Team US Racing CHRS bereits durch  die Rennen in der Formel 4 UAE und freue mich, dass ich nun für das letzte ADAC Formel 4 Rennen mit dem Meisterteam US Racing  CHRS an den Start gehen kann. Unser gemeinsamer Test im Vorfeld hat mich bereits sehr optimistisch für das kommende Wochenende in der ADAC Formel 4 gestimmt. Ich freue mich nun auf die Rennveranstaltung und hoffe, dass ich ein erfolgreiches Rennwochenende haben werde“, so der  15-jährige Tscheche.
 
„Petr ist ein sehr konzentrierter,  vorbildlicher Rennfahrer. Seine Einstellung und Herangehensweise hat mir bereits beim ersten Test gefallen, auch der Speed war sehr gut. Ich denke Petr hat  ein großes Potential bereits in Hockenheim  erfolgreiche Rennen zu fahren“, so Gerhard Ungar.
 
Auch Ralf Schumacher freut sich auf das neue Teammitglied bei US Racing CHRS: „Ich kenne Petr schon sehr lange durch seine Zeit im Kartsport und denke, dass er großes Potential hat, auch im Formelsport erfolgreich zu sein. Wir freuen uns, ihn beim letzten Rennen in unserem Team begrüßen zu dürfen und werden ihn auch bestmöglich unterstützen“.
 
Auch Tony Charouz (CHRS) freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Petr in der ADAC Formel 4: „Ich kenne Petr schon seit er 5 Jahre ist und habe seine Entwicklung vom Kartsport über die Formel 4 UAE und die italienische Formel 4 mit großem Interesse verfolgte. Dass er nun in seiner Rookie Saison auch in der ADAC Formel 4 mit US Racing CHRS an den Start geht, freut mich natürlich umso mehr. Ich bin mir sicher Petr hat den nötigen Speed, um an diesem Wochenende für die ein oder andere Überraschung zu sorgen“.