Samstag, 18. August 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 4
08.06.2018

ADAC Formel 4: Vesti auch am Nachmittag vorne

Der Däne Frederik Vesti (16, Van Amersfoort Racing) hat beim zweiten Training der ADAC Formel 4 auf dem Red Bull Ring in Spielberg wie schon am Vormittag die schnellste Runde gedreht. Der Sechste der Fahrerwertung verbesserte in 1:30.863 Minuten bei Sonnenschein seine Rundenzeit vom Vormittag (1:31.281) um gut vier Zehntel. Der Gesamtführende Lirim Zendeli (18, Bochum, US Racing CHRS) fuhr die zweitbeste Zeit vor Rookie David Schumacher (16, Bergheim, US Racing CHRS), Sohn des früheren Formel-1-Piloten Ralf Schumacher.

Mick Wishofer (18, Österreich, US Racing CHRS) landete bei seinem Heimspiel auf Rang vier, dahinter folgten Charles Weerts (17, Belgien, Van Amersfoort Racing), Andreas Estner (17, Warngau, Neuhauser Racing) und Liam Lawson (16, Neuseeland, Van Amersfoort Racing) auf Platz sieben. Enzo Fittipaldi (16, Brasilien, Prema Theodore Racing), Enkel des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi, fuhr auf Rang acht, vor Rookie Joey Alders (18, Niederlande, Van Amersfoort Racing) und Lucas Alecco Roy (21, Monaco, Van Amersfoort Racing).

Anzeige
Am Abend (ab 18.35 Uhr) absolvieren die Piloten der ADAC Formel 4 das Qualifying. SPORT1 zeigt die Rennen live im TV, online sind alle Rennen im kostenlosen Livestream unter sport1.de/motorsport und youtube.com/adac zu sehen.