Donnerstag, 18. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 1
10.12.2018

Mercedes und Hamilton nehmen Formel-1-WM-Pokale in Empfang

Nach einer spannenden und fordernden Formel 1-Saison erhielt Mercedes-AMG Petronas Motorsport am Freitag, den 7. Dezember 2018, die Auszeichnungen verliehen, die den Höhepunkt einer Saison voller Anstrengungen, Hingabe und Hartnäckigkeit darstellen. Toto Wolff nahm im Namen des Teams zum fünften Mal in Folge den Pokal für den FIA Formel 1 Konstrukteurs-Weltmeister entgegen. Lewis wurde hingegen auf der FIA Preisverleihungsgala in St. Petersburg (Russland) zum fünften Mal als Fahrer-Weltmeister ausgezeichnet. 


2018 – die bislang größte Herausforderung 

Das Team trat in der zurückliegenden Saison gegen erstklassige Gegner an, die ihm einen harten Kampf lieferten. Wie spannend der Titelkampf in diesem Jahr gewesen ist, zeigt ein Blick auf die Statistiken dieser Formel 1-Saison: Das Team erzielte elf Siege in 21 Rennen und startete 13 Mal von der Pole Position, dabei lag es auf 542 der 1.264 Rennrunden in Führung. Wenn man alle Runden von den Wintertestfahrten über die Trainings und Qualifyings bis zu den Rennen zusammenzählt, legten die beiden Silberpfeile 7.791 Umläufe zurück. Mercedes-Benz Power absolvierte insgesamt 21.983 Runden – alles in allem erzielten die sechs Autos 714 Punkte, 26 Podestplätze und 23 Startplätze in der ersten Reihe. 


Die FIA Preisverleihungsgala 

Die FIA Preisverleihungsgala 2018 wurde in der historischen Sankt Petersburger Philharmonie abgehalten und zeichnete die Leistungen vieler verschiedener Teams und Fahrer in allen von der FIA überwachten Rennserien aus. In diesem Rahmen wurde Mercedes-AMG Petronas Motorsport zum fünften Mal hintereinander als FIA Formel 1 Konstrukteurs-Weltmeister ausgezeichnet. Lewis erhielt zudem zum insgesamt fünften Mal den Pokal für den Fahrer-Weltmeister – vier seiner WM-Titel konnte er gemeinsam mit Mercedes-AMG Petronas Motorsport gewinnen und alle fünf erzielte er mit Mercedes-Benz Power im Heck seines Rennwagens. 

„Diese Saison war die bislang schwierigste, sie hat uns alle auf den Prüfstand gestellt“, sagte Toto. „Wir alle, jedes einzelne Teammitglied, mussten die Messlatte höherlegen. Die Tatsache, dass wir trotzdem erneut beide Titel gewinnen konnten, ist ein Beleg für die unglaublich harte Arbeit des gesamten Teams. Ich bin sehr stolz auf diese Leistung und ich fühle mich geehrt, diesen Pokal im Namen aller entgegen nehmen zu dürfen, die in Brixworth, Brackley und Stuttgart mitgeholfen haben, diese Weltmeisterschaften zu gewinnen.“ 

Anzeige
„Einer der großen Vorzüge der FIA Preisverleihungsgala ist, dass sie so viele verschiedene Motorsport-Champions zusammenbringt. Herzlichen Glückwunsch an alle, die sehr hart gekämpft haben, um heute Abend einen Pokal zu erhalten. Hut ab!“ 

Auf der FIA Preisverleihungsgala wurden auch George Russell und Mick Schumacher für ihre Leistungen in der Formel 2 beziehungsweise der Formel 3 geehrt. Nach seinem Titelgewinn Ende November in Abu Dhabi erhielt George in St. Petersburg den Pokal für den FIA Formel 2-Champion verliehen. Mick gewann unterdessen schon Mitte Oktober in Hockenheim die FIA Formel 3 Europameisterschaft. Eine besondere Auszeichnung des Präsidenten ging an Niki Lauda und Toto Wolff, die für ihren Beitrag zum Gewinn der fünften aufeinanderfolgenden Konstrukteurs-Weltmeisterschaft geehrt wurden. Mercedes-AMG Petronas Motorsport ist seit dieser Saison das erst zweite Team in der Geschichte der Formel 1, das fünf Weltmeister-Doubles in Folge gewinnen konnte. 

Diese Ehrungen krönten eines der erfolgreichsten Jahre in der Motorsportgeschichte von Mercedes-Benz. Die Marke gewann jeden möglichen Titel in der Formel 1, der DTM, der Formel 2, der Formel 3 und dem F1 eSports. Zudem erlebte sie mit mehr als 130 Siegen und über 40 Titeln, darunter der erste Gewinn des FIA GT Nations Cup, ihr bislang erfolgreichstes Jahr im Kundenmotorsport.