Mittwoch, 21. November 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
08.09.2018

René Rast im 2. Freien Training schnellster Pilot

René Rast hat den Piloten von Mercedes-AMG beim zweiten Freien Training am Samstag auf dem Nürburgring ein Schnippchen geschlagen.

Gegen Ende der Session raste der DTM-Champion in 1:22,06 Minuten auf Platz eins vor den Sternfahrern Paul Di Resta (1:22,316) und Lucas Auer (1:22,349). Bester BMW-Pilot war Marco Wittmann auf Platz acht in 1:22,491 Minuten. Bis auf den 18., BMW-Pilot Joel Eriksson (1:23,200), lagen alle Fahrer innerhalb von einer Sekunde. 

„Ich bin das erste Mal in dieser Saison bei einem Freien Training Erster geworden. Die Wetterbedingungen sind gut. Ich hoffe, wir können das selbe Ergebnis im Qualifying wiederholen“, sagte Rast. Zufrieden war auch Di Resta, der Führende der Gesamtwertung: „Das Auto funktioniert sehr gut. Man weiß aber nie, was im Qualifying passiert.“
„Das kalte Eifelwetter hat mir schon zugesetzt. Ich bin leicht erkältet. Mercedes-AMG sieht stark aus. Audi ist auch auf einem guten Niveau. Wir müssen sehen, was wir aus dem Qualifying machen können“, sagte BMW-Pilot Timo Glock, der mit 1:22,574 Minuten Zehnter wurde.

Anzeige
Die Zeiten im zweiten Freien Training waren auf trockener Strecke deutlich schneller als tags zuvor. Das erste Freie Training hatte im nachhinein für Robin Frijns Folgen. Der Niederländer fuhr im Bereich der Kurzanbindung entgegen der Strecke und kassierte für dieses Vergehen eine Verwarnung. Es war die dritte in dieser Saison für den Audi-Piloten. Dies bedeutet, Frijns wird im heutigen Rennen um fünf Plätze in der Startaufstellung zurückversetzt.

Im ersten Qualifying geht es am Nürburgring ab 11:15 Uhr um die besten Startplätze für das erste Rennen. Die Zeitenjagd in der Eifel wird im Livestream auf DTM.com/live und in den DTM-Apps für iOS und Android übertragen. TV-Partner SAT.1 sendet ab 13 Uhr live, der Rennstart ist um 13:30 Uhr.