Mittwoch, 21. November 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DMV GTC
01.09.2018

Triumph für Carrie Schreiner im zweiten Umlauf

Carrie Schreiner (HCB-Rutronik Audi R8 LMS GT3) fuhr im belgischen Omloop Terlamen Zolder einen Start-Ziel-Sieg heraus – auch wenn Max Aschoff 5,3 Sekunden vor ihr die Zielflagge sah. Ronny C'Rock (Montaplast Audi R8 LMS GT3) jagte derweil Russel Ward (Mercedes AMG GT3) den zweiten Platz ab.
 
Ab 14:45 Uhr nahm das 19 Fahrzeuge umfassende Starterfeld des DMV GTC das zweite Rennen des Tages in Angriff. Aschoff, von Pole gestartet und als erster im Ziel, ist zwar eingeschriebener Serienteilnehmer, jedoch gilt er mit seinem Ersatzauto, einer Ginetta LMP 3 mit 500 PS, als Gaststarter, der keine Punkte und auch keine Pokale erhält.
 
Die Phalanx der vier Audi auf den ersten sechs Rängen – Tommy Tulpe sicherte sich den vierten Platz, HCB-Rutronik-Teamkollegin Evi Eizenhammer den sechsten – wird nur durch Wards Flügeltürer sowie Benni Heys türkisfarbenen Porsche 991 GT3 R unterbrochen. Josef Klüber brachte seinen Mercedes AMG GT3 an siebter Stelle nach Hause. Der ehemals von Uwe Alzen im GT Masters 2015 gefahrene BMW Z4 GT3 von Timo Scheibner sorgt für Markenvielfalt im Top-Ten-Klassement, bevor an zehnter Position ein weiterer HCB-Rutronik-Audi zu verzeichnen ist: der etwas ältere GT3-Wagen von Andy Prinz mit der Typenbezeichnung LMS ultra.
 
Es folgt die Armada der Cup-Porsche, allen voran Christop Dupré vor seinem Schützling Luis Glania, dessen Auto ab der vierten Runde zunehmend Aussetzer hatte, sich jedoch ins Ziel fahren ließ. Jürgen Marschlich von Car Collection Motorsport, Martin Zander von Twin Busch Motorsport sowie Kevin Arnold, Führender in der Meisterschaftswertung, konnten das Rennen nicht beenden: Marschlich stellte den Audi R8 LMS GT4 zur Rennmitte in der Box ab, bei Arnold brach eine Bremsscheibe und Zander drehte sich in der vorletzten Rennrunde ins Kiesbett – wurde jedoch genau wie Arnold noch gewertet, weil er mehr als 75 Prozent der Renndistanz hinter sich gebracht hatte.
 
Die Klassensieger des zweiten Rennens: Klasse 1 – Carrie Schreiner (HCB-Rutronik Audi R8 LMS GT3); Klasse 4 – Christoph Dupré (Porsche 991 GT 3 Cup, Dupré Motorsport); Klasse 5 – Max Aschoff (Ginetta LMP 3); Klasse 6 – Roland Hertner (VW Golf GTI TCR).
 
Verantwortlich für den Inhalt: Sylvia Pietzko für Carsten Krome Netzwerkeins