Mittwoch, 12. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DMV GTC
12.10.2018

DMV GTC/DUNLOP 60: Carrie Schreiner dominiert in Hockenheim

Zweimal Pole-Position und zwei Gesamtsiege in den beiden Sprintrennen DMV GTC! Die gerade 20 Jahre alt gewordene Saarländerin war das Maß der Dinge am 5. und 6. Oktober 2018 auf der Formel-1-Strecke im badischen Motodrom von Hockenheim.

Nach einem klaren Start-Ziel-Sieg in Lauf 1 musste sie in Rennen 2 allerdings einen harten Kampf mit dem AMG Mercedes-Profi Kenneth Heyer austragen. Schon beim Start ging es mit einer leichten Berührung zur Sache und Heyer konnte erst einmal die Führung übernehmen. Aber Carrie biss sich an seinem Heck fest, konnte in der fünften Runde mit einem spektakulären Überhohlmanöver wieder die Führung übernehmen und gab diese bis zum Rennende nicht mehr ab.

Anzeige
„Unsere Audi R8 LMS GT3 des HCB Rutronik Teams gingen richtig gut und man konnte bei diesen Wetterbedingungen absolute Top-Zeiten fahren. In den Qualifyings wo es auf den reinen Speed ankommt, habe ich jetzt bei 12 Rennen achtmal die Pole geholt. Das spricht für sich!“, so Carrie stolz am Abend.

Auch im DUNLOP 60 am Freitag zeigte sie eine überragende Leistung. In einem superschnellen Qualifying wo gleich fünf Fahrer unter der Schallmauer von 1.38 Minuten blieben, landete Carrie auf P3, nur wenige Zehntelsekunden hinter dem ehemaligen Formel 1-Fahrer und Audi-Werkspiloten Markus Winkelhock, der im identischen Schwesterfahrzeug von HCB-Rutronik Racing unterwegs war.

Im anschließenden einstündigen Rennen fuhr die junge Saarländerin den Start, wurde bereits in der ersten Runde von einem Gegner umgedreht und fiel bis auf P16 zurück. Danach zeigte sie die Aufholjagd des Wochenendes, pflügte durchs Feld und war bis zum Pflichtboxenstopp wieder auf der vierten Gesamtposition! Teamkollege Fabian Plentz übernahm, machte noch zwei weitere Plätze gut und man erreichte noch einen für nicht mehr möglich gehaltenen zweiten Gesamtplatz.

„Es war wirklich ein perfektes Wochenende für mich. Ich konnte zeigen, was ich bisher gelernt habe und auf welchem Level ich inzwischen fahren kann. Danke an mein Team HCB-Rutronik Racing für das immer perfekt vorbereitete Auto“, so Carrie.

Und weiter: „Die Planungen für 2019 laufen bereits auf vollen Touren und nach zwei gewonnenen Meisterschaften ist die Zeit jetzt gekommen, dass ich im nächsten Jahr in einer der beiden weltweit stärksten Serien im GT Sportwagen antreten werde!“, gibt Carrie Schreiner bereits einen Ausblick in ihre Zukunft.