Montag, 19. November 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DEKM
27.06.2018

Deutsche Elektro-Kart-Meisterschaft reist nach Oschersleben

Am kommenden Wochenende (30. Juni bis 1. Juli) startet die Deutsche Elektro-Kart-Meisterschaft (DEKM) in der Motorsport Arena Oschersleben im Rahmen des ADAC Kart Masters. Nachdem die Premiere in Wackersdorf sowie die zweite Veranstaltung in Ampfing abgesagt wurden, ist die erste reine Elektro-Kart-Rennserie nun bereit für die Rennen im Herzen der Magdeburger Börde. 17 Fahrerinnen und Fahrer starten mit dem High Performance Racing E-Kart Rotax THUNDeR. 

Mit großer Spannung wird die kommende Veranstaltung der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft erwartet. Der Auftakt in Wackersdorf musste aufgrund eines technischen Problems an einem Bauteil vorzeitig abgesagt werden. Das zweite Rennwochenende in Ampfing fand aufgrund der kurzen Zeitspanne für benötigte Tests der neuen Batterien nicht statt. 

Anzeige
In den vergangenen Wochen wurde nun gemeinsam mit Rotax und den technischen Partnern unter Hochdruck an den entsprechenden Komponenten des High Performance Racing E-Kart Rotax THUNDeR gearbeitet. „Nach dem Rennen in Wackersdorf haben wir direkt mit der Fehlersuche begonnen und viel Wert auf eine richtige Analyse gelegt. Wir haben die Probleme gefunden und entsprechend behoben. In Oschersleben steht nun das Racing wieder im Vordergrund“, sagt Oliver Schielein, Geschäftsführer des DEKM-Promoters IKmedia aus Schwaig bei Nürnberg. 


Teilnehmerfeld auf hohem Niveau 

17 Fahrerinnen und Fahrer gehen auf der 1.018 Meter langen Kartbahn in der Motorsport Arena Oschersleben an den Start. Bereits während des Auftaktes in Wackersdorf präsentierten sich die Elektro-Rennkarts sehr ausgeglichen und versprechen ein hohes Maß an Rennsport. Dabei steht die Chancengleichheit für die Teilnehmer im Fokus. 

Ganz im Zeichen einer kostenbewussten Rennsportserie werden Reifen, Gewicht der E-Karts und Testtage im Vorfeld der Saison einheitlich für jeden Fahrer im Starterfeld festgelegt. Das High Performance Racing E-Kart Rotax THUNDeR hat eine maximale Beschleunigung von 0-100 km/h in 3.5 s und erreicht einen Top-Speed von 130 km/h. Neben dem Rotax ePowerpack besteht das E-Kart aus einem speziell entwickeltem Sodi Sigma DD2 Chassis sowie Vega Reifen. 


Nachwuchsförderung für den besten Fahrer der DEKM 

Namhafte Partner wie Porsche Motorsport, BRP-Rotax, Dekra und Deutsche Post Speed Academy unterstützen diese innovative und anspruchsvolle Rennserie. Der Gesamtsieger der DEKM-Saison 2018 erhält durch Porsche Motorsport im folge Jahr eine Reihe von Schulungsprogrammen. Zusätzlich wird der Meister zum Vorstellungsgespräch vor der Jury der Deutsche Post Speed Academy eingeladen.