Samstag, 20. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
CIK/FIA
01.08.2018

EM-Finale mit deutschen Titelchancen

Am kommenden Wochenende fallen die letzten Würfel in der FIA Kart-Europameisterschaft. Nachdem die Schaltkart-Klassen ihre Europameister bereits gekürt haben, stehen in Essay (FR) nun auch die Entscheidungen in den Kategorien OK und OK Junioren an. Insgesamt sind 180 Fahrerinnen und Fahrer für den Showdown auf der 1.215 Meter langen Strecke westlich von Paris angemeldet.
 
Im Rampenlicht des Kart Grand Prix von Frankreich steht aus deutscher Sicht vor allen Dingen Hannes Janker (TB Motorsport). Der amtierende WSK-Champion reist nach dem Heimsieg in Ampfing als Meisterschaftsführender der OK-Piloten an und hat mit 19 Punkten Vorsprung die besten Chancen auf den Gesamtsieg. Gegenwehr könnte er einzig noch von Pedro Hiltbrand (CRG) erfahren. Dafür müsste es beim Spanier allerdings perfekt laufen. Dass er ein Meister seines Fachs ist, hat der Tabellenzweite allerdings mit dem EM- und WM-Gewinn 2016 bewiesen. Rückendeckung wird Janker vor allen Dingen von seinen deutschen Teamkollegen erfahren: Mit Luca Maisch, Hugo Sasse, Phil Dörr und Maruis Zug schickt das Team von Thomas Braumüller gleich vier weitere heiße Eisen ins Rennen. Komplettiert wird das deutsche Senioren-Aufgebot von Felix Arnold (KSM Schumacher Racing Team) und Valentino Fritsch (BirelART Racing).
 
Bei den OK Junioren hat Paul Aron (Ricky Flynn Motorsport) alle Trümpfe in der Hand. Der Estländer führt nicht nur mit einem respektablen Vorsprung, sondern hat auch im Hinblick auf die Streichergebnisse ein Ass im Ärmel. Dennoch werden seine Verfolger Gabriele Mini (Parolin Racing Kart) aus Italien und Gabriel Bortoleto (CRG) aus Brasilien alles daran setzen, das Blatt auf den letzten Metern doch noch zu wenden. Jakob Bergmeister und Colin Jamie Bönighausen (beide KSM Schumacher Racing Team) sowie Josh Dufek (Forza Racing) und Ben Dörr (TB Motorsport) werden die deutschen Farben im Feld der 89 Junioren vertreten und versuchen eines der 34 Finaltickets zu ergattern.
 
Alle Geschehnisse können wie gewohnt im Live-Stream und Live-Timing auf der offiziellen Website unter www.cikfia.com verfolgt werden.