Mittwoch, 18. Juli 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
03.07.2018

Lilly Zug sichert sich ihr bestes Ergebnis im ADAC Kart Masters

Zum Halbzeitlauf des ADAC Kart Masters reiste Lilly Zug am vergangenen Wochenende nach Oschersleben. In der 1.018 Meter Motorsport Arena gab die zwölf Jahre alte Nachwuchspilotin Vollgas und sicherte sich mit dem vierten Rang im ersten Rennen ihre beste Platzierung im ADAC Kart Masters bei den Junioren überhaupt. Das Wochenende hat gezeigt: Ihre kontinuierliche Entwicklung macht sich immer mehr bezahlt.
 
Schon beim vergangenen Rennwochenende der Deutschen Kart Meisterschaft sorgte Lilly Zug für eine Premiere, als sie sich ihre ersten Meisterschaftspunkte in der höchsten Rennserie Deutschlands sicherte. Beim dritten und richtungsweisenden Lauf der ADAC-Rennserie in der Magdeburger Börde krönte sie ihre Leistung mit dem vierten Platz im ersten Rennen und einem Siegerpokal.
 
Schon im Zeittraining deutete die Förderpilotin der ADAC Stiftung Sport an, wo es für sie am Wochenende hingehen sollte - nach oben. Nach dem Qualifying lag sie auf Rang acht. Genau dieselbe Platzierung belegte sie auch in beiden Vorläufen und verbesserte sich damit auf Platz fünf im Zwischenklassement. „Der Startplatz ist für mich sehr wichtig, ich habe gute Chancen nach vorne zu fahren“, freute sich Lilly am Samstag über die gute Leistung.
 
Und genau diese Chance nutze die gebürtige Bayerin. Mit einer beherzten Performance raste sie auf Platz vier - und das trotz extrem heißer Temperaturen. Damit holte Lilly ihren ersten Pokal in der Junioren-Klasse und schrammte nur knapp am Podium vorbei. Auch den zweiten Lauf schloss sie als Neunte in den Top Ten-Rängen ab und war damit am Wochenende immer unter den besten zehn Junior-Piloten in der stärksten Rennserie des ADAC vertreten.
 
Weiter geht es für Lilly in drei Wochen beim vierten Lauf des ADAC Kart Masters in Kerpen. Auf dem traditionsreichen Erftlandring will sie ihre starke Entwicklung der vergangenen Wochen fortsetzen und weiter für Furore sorgen.