Freitag, 17. August 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
03.05.2018

Julien Koch: Schnellster Deutscher im Zeittraining

Sommerliches Wetter und ein starkes Teilnehmerfeld aus 167 Fahrern lockten am vergangenen Wochenende die Kartsport-Fans nach Wackersdorf. Beim ADAC Kart Masters im Prokart Raceland standen spannende Rennen auf dem Programm. Julien Koch sorgte dabei für eine kleine Sensation im Zeittraining.

Auf dem 1.190 Meter lange Kurs gelang ihm im Zeittraining der Sprung auf den dritten Platz. Damit legte der Rookie in der OK-Klasse gleich zu Beginn des Wochenendes eine starke Performance hin. Leider gelang es ihm nicht im ersten Heat an diesen Erfolg anzuknüpfen und Julien musste sich mit Platz 17 zufrieden geben. Aber im zweiten Vorlauf bewies er erneut, was er drauf hat: Rang drei für den Zwölfjährigen aus Wehrheim.

Anzeige
Mit diesem Ergebnis unterstrich er am vergangenen Wochenende deutlich, dass er vorne mitfahren kann. Als neunter im Zwischenklassement hatte er eine gute Ausgangsposition für das erste Rennen.

In den beiden Rennen über 16 Runden lieferte er sich im Verfolgerfeld einen Schlagabtausch nach dem anderen. Für Julien ging es richtig rund. Am Ende ergab das für den Wehrheimer Platz zehn und Platz 15 in den beiden Rennen.
„Nach dem tollen dritten Platz im Zeittraining und den Vorläufen am Samstag hatte ich mir in den Rennen natürlich etwas mehr erhofft, aber als Neuling in dem starken Feld kann ich mit meiner Leistung sehr zufrieden sein“, so der Rookie optimistisch.

Mit Platz zehn hat er den Sprung in die Top-Ten geschafft und damit wichtige Meisterschaftspunkte gesammelt. Dort steht er jetzt auf Platz 14. Insgesamt war es für den Förderpiloten des ADAC Hessen-Thüringen e. V. ein gelungenes Wochenende.

Im Juni geht es für ihn beim ADAC Kart Cup in Oschersleben weiter. „Dort möchte ich mit der Unterstützung meines Teams erneut so eine tolle Leistung abrufen“, gab sich der Zwölfjährige im Anschluss an die Rennen kampfeslustig.