Dienstag, 13. November 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
09.09.2018

Strafe für HTP Motorsport

Am Abend sprach die Rennleitung nach dem turbulenten 2. Rennen des ADAC GT Masters auf dem Sachsenring noch eine Strafe für HTP Motorsport aus.

Sowieso schon stark in Mitleidenschaft gezogen, wurde es am Sonntagabend für das Team von HTP Motorsport noch schlimmer.

Der Mercedes-AMG GT3 von Indy Dontje/Maximilian Buhk wurde um zehn Positionen zurückgesetzt, da der Niederländer die weiße Linie an der Boxenausfahrt gekreuzt haben soll. Letztlich wurde man auf Platz 17 gewertet.

Anzeige
„Was für ein Rennen“, seufzte HTP-Teamchef Norbert Brückner. „Immerhin haben wir in der Teamwertung vor dem Finale gute Karten, auch in der Fahrerwertung ist noch alles drin. Wir werden in Hockenheim wie immer alles geben, und dann sehen wir weiter. Mir wäre es anders zwar lieber, aber für die Motorsport-Fans könnte die Ausgangslage beim Finale kaum spannender sein!“