Montag, 6. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WAKC
07.09.2017

Vincent Smykla: Neuer WAKC-Vizemeister

Mit der Empfehlung von zwei Meistertiteln aus seinem Bambini-Jahr 2016 ging Vincent Smykla in dieser Saison als Rookie bei den X30 Junioren an den Start. Im Westdeutschen ADAC Kart Cup sorgte er regelmäßig für Aufsehen. So auch am finalen Wochenende der Regionalserie des zweitgrößten Automobilclubs der Welt in Wittgenborn. Am Ende wurde Smykla Tagessieger und Zweiter in der Gesamtwertung. 

Vor der Saison wusste Vincent Smykla eigentlich noch gar nicht so wirklich, ob und wo er eigentlich starten würde. „Wir hatten einige Angebote, wollten aber auch eine Kooperation mit der Schule und dem Team hinbekommen. Das hat das Team von RMW Motorsport hinbekommen“, sagte Vater Maciej Smykla. Als Jüngster X30-Fahrer und ohne Erfahrung startete der Schützling von RMW Motorsport dann gleich in Kerpen und wurde starker Siebter. Das gab Aufschwung für die nächsten Aufgaben. 

Anzeige
Vor dem finalen Event in Wittgenborn wollte sich Vincent für die bisherige Saison auch belohnen: „Es hat sehr viel Spaß gemacht in all den Rennen - jetzt möchte ich noch einmal alles geben.“ Der gebürtig aus Zellhausen stammende Nachwuchsfahrer startete verheißungsvoll und wurde Dritter im Qualifying - eine gute Ausgangsbasis für die Rennen. In den ersten 16 Runden in Wittgenborn verteidigte Vincent diese Position. 

Dann hieß es noch einmal: Alle Kräfte mobilisieren, fokussieren und voll angreifen. Genau das tat Vincent Smykla im letzten Rennen für dieses Jahr im Westdeutschen ADAC Kart Cup. Denn am Ende gewann er diesen Lauf und wurde auch noch Tagessieger: „Das freut mich natürlich sehr. Eine tolle Saison mit einem tollen Ende.“ Als Jüngster im Bunde wurde der Rookie schlussendlich Zweiter im Gesamtklassement. 

„Mich haben in dieser Saison tolle Menschen unterstützt: Meine Eltern, Mechaniker Norbert, Christian und Rudi Wangard. Ohne die Unterstützung von dem gesamten RMW Motorsport-Team wäre so eine Saison nicht möglich gewesen. Vielen Dank an alle“, freute sich Vincent Smykla am Sonntagabend in Wittgenborn. 

Mit diesem positiven Erlebnis geht der Nachwuchspilot jetzt gestärkt in die Zukunft.
Anzeige