Dienstag, 17. Oktober 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
30.05.2017

Team Peugeot Hansen rückt auf zweiten Tabellenplatz vor

Beim Gastspiel der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft in Großbritannien errang das Team Peugeot Hansen einen Sieg im Vorlauf. Die Leistungen von Sébastien Loeb und Timmy Hansen im Peugeot 208 WRX brachten die Mannschaft in der Teamwertung vom dritten auf den zweiten Platz.

Obwohl es die Peugeot-Piloten im britischen Lydden Hill nicht schafften, wie zuvor in Belgien um den Gesamtsieg zu kämpfen, zeigten die Peugeot 208 WRX auf der Traditionsstrecke eine gute Leistung. Timmy Hansen siegte im Q4 und erhöhte damit die Anzahl der Vorlauf-Siege auf vier.

Beide Peugeot 208 WRX erreichten zum dritten Mal seit Saisonbeginn am Sonntag das Finale. An Sébastien Loebs Auto wurde nach dem Halbfinale ein Leck am Kühler festgestellt, dadurch überhitzte sein Motor ab der Einführungsrunde. Loeb beendete das Rennen immerhin noch auf Platz vier. Timmy Hansen belegte nach einem Reifenschaden den sechsten Platz. 

Anzeige
Die von Sébastien Loeb und Timmy Hansen gesammelten Punkte rückten das Team Peugeot Hansen einen Lauf vor dem Ende der ersten Saisonhälfte auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Kevin Hansens Fahrt im 2016er-Auto wurde durch einen Defekt an der Benzineinspritzung gebremst. Der junge Schwede hatte auf mehr Glück an seinem 19. Geburtstag gehofft.