Donnerstag, 14. Dezember 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
25.07.2017

Henri Hecht liefert ab bei RMC in Genk

Beim diesjährigen Halbzeitrennen der ROTAX MAX Challenge Germany im belgischen Genk konnte der junge Tony-Kart-Fahrer Henri Hecht ganz vorne mitmischen.
 

Den ersten Wertungslauf beendete der Mini-Pilot bei sommerlich warmem Wetter am Samstag mit dem fünften Platz. Davon angespornt, erkämpfte er sich im zweiten Wertungslauf am Sonntagvormittag recht schnell den zweiten Platz und blieb bis zum Schluss sehr knapp am Erstplatzierten dran. Eine großartige Leistung vor dem Hintergrund, dass Henri Hecht seit der letzten Saison nicht mehr trainiert hat, sondern lediglich zu den Renneinsätzen im Kart sitzt.
 
Im letzten und somit dritten Wertungslauf wurden die jungen Piloten – allesamt auf Slickreifen unterwegs – von einem heftigen Regenschauer überrascht. Henri passierte nach einem Dreher auf dem fünften Platz die Ziellinie.
 
In der Tageswertung landete Henri am Ende auf Platz vier, punktgleich mit dem Drittplatzierten. In der Gesamtwertung der Meisterschaft hat er sich allerdings durch seine Leistung an diesem Wochenende auf den dritten Platz vorgefahren.