Samstag, 16. Dezember 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Super Cup
27.07.2017

Voller Zuversicht reist Fach Auto Tech nach Ungarn

Auf dem Hungaroring startet Fach Auto Tech in die zweite Saisonhälfte des Porsche Mobil 1 Supercup. Nach einer zweiwöchigen Vorbereitungsphase geht es für das Schweizer Team vom 28. bis 30. Juli zum heissesten Rennen des Jahres. Das Ziel hat die Mannschaft um Alex Fach dabei fest vor Augen – der nächste Platz auf dem Podium.

Bereits im April bestritten Josh Webster und Matt Campbell in Budapest zwei Gaststarts im Rahmen der GT3 Cup Challenge Central Europe. Im ersten Rennen sicherte sich Josh Webster den Sieg, während sein Teamkollege im Sonntagslauf den zweiten Platz einfuhr. Fach Auto Tech baute auf dieser Basis auf und legte so den Grundstein für das bevorstehende Rennwochenende.

Anzeige
„In Silverstone lief nicht alles ganz nach Plan, jedoch sind wir für den Hungaroring bestens gerüstet“, sagt Teamchef Alex Fach. „Sowohl Matt als auch Josh haben dank der intensiven Vorbereitung sehr gute Chancen auf den Podestplatz. Auch wenn ein Duell auf Augenhöhe möglich ist, so wird es bei uns keine Stallorder geben. Wir möchten beiden Fahrern die Chance geben, um den Sieg zu fahren.“

Für den Kampf um die B-Wertung hat auch Glauco Solieri mit dem Team viel Zeit investiert, wie Fach verrät: „Wir haben Glaucos vergangene Rennen genau analysiert und gemeinsam eine neue Strategie erarbeitet. Dies sollte ihm helfen, in Ungarn die Klassenspitze zu sichern und seine Position im Titelkampf zu stärken.“

Zusätzliche Unterstützung erhält Fach Auto Tech in Ungarn von zwei langjährigen Partnern. Die Porsche Zentren Zürich und Winterthur werden mit Gästen vor Ort sein, um dem Team den Rücken zu stärken.

Los geht es am Freitag, den 28. Juli, mit dem Training. Nach dem Samstags-Qualifying starten die Piloten am Sonntag um 11:30 Uhr ins Rennen.