Freitag, 22. September 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Super Cup
06.07.2017

Fach Auto Tech in Spielberg auf Podiumskurs

Nach der Sommerpause des Porsche Mobil 1 Supercup geht es für Fach Auto Tech mit dem vierten Saisonlauf am Red Bull Ring in die nächste Runde. Bei einem Gaststart Anfang Juni konnte sich Matt Campbell bereits einen Sieg auf dem österreichischen Rundkurs sichern und wird alles daransetzen, diesen am 9. Juli zu wiederholen.

„Der Sieg von Matt auf dem Red Bull Ring war einfach unglaublich. Er ist noch nie zuvor auf dem Kurs gefahren und hat gleich im ersten Rennen eine wirklich beeindruckende Leistung an den Tag gelegt“, resümiert Teamchef Alex Fach stolz. „Über die freien Tage haben wir viel trainiert und auf diesen Erkenntnissen aufgebaut. Beim kommenden Rennen werden wir alles geben, um erneut ganz oben auf dem Podium zu stehen.“

Anzeige
Auch Teamkollege Josh Webster konnte sich beim Gaststart in Spielberg bereits mit der Streckenführung vertraut machen, verpasste aber aufgrund technischer Probleme eine Spitzenposition. „Wir haben die Rennen intensiv studiert und das Fahrzeug von Josh genauestens unter die Lupe genommen. Alle Fehler sind aussortiert und ich denke, dass einem Top-5-Ergebnis nichts mehr im Wege stehen sollte“, so Fach.

Beim Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup in Monaco glänzte Glauco Solieri mit seiner Leistung und sicherte sich den dritten Meisterschaftsplatz in der Amateur-Wertung. Für den Start am Red Bull Ring hat der Schweizer eine extra Trainingseinheit absolviert, wie Alex Fach verrät: „Bei unseren Testfahrten hat Glauco zahlreiche Runden absolviert und konnte seine eigenen Zeiten durchgehend verbessern. Im Kampf um die Amateur-Wertung sind wir gut aufgestellt und ich denke, dass ein weiterer Podestplatz realistisch ist.“

Los geht es am Freitag, den 7. Juli, mit dem Freien Training. Am Samstag geht es dann ab 12:25 Uhr ins Qualifying, bevor alle drei Piloten am Sonntag um 11:30 Uhr in den vierten Saisonlauf starten. Die TV-Sender Eurosport 2 und Sky Sport übertragen das Rennen live.