Dienstag, 25. Januar 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
PCHC
11.05.2017

PCHC: Zweiter Saisonlauf steht vor der Tür

Zum zweiten Saisonlauf geht es für die Porsche Club Historic Challenge nach Oschersleben. In der Magdeburger Börde stehen gleich drei Saisonrennen auf dem Zeitplan. Und wieder heißt es Turbos gegen Sauger. 

In Oschersleben wird sich das Duell fortsetzen. Wie schon beim Saisonauftakt in Hockenheim tritt die Fraktion der Cup 911er gegen die bärenstarken Turbo-Porsche an. In der Klasse 10 möchte Jürgen Schlager (Porsche 993 GT2) seiner Favoritenrolle gerecht werden und möglichst auch den Gesamterfolg holen. Doch zuletzt erwies sich Klaus Horn im modifizierten Porsche 997 GT3 Cup als neuer Mitstreiter um die Gesamt- und Klassenerfolge. Auch in der Magdeburger Börde ist die Klasse 10 wieder überaus breit aufgestellt. Rolf Rummel wird im Porsche 996 GT2 MR seine Premiere geben, dazu kommen Thomas Weidel, Joachim Bleyer, Ralf Heisig, Udo Schwarz und Pablo Briones (alle Porsche 997 GT3 Cup).

Anzeige
In der Klasse 9 der 997er Cup Modelle bis Baujahr 2011 möchte Kim Berwanger wie schon in Hockenheim siegen. Dass ihm die Strecke liegt, zeigte Berwanger im letzten Jahr und auch diesmal dürfte der Cup-Pilot zu den ganz heißen Eisen im Feuer zählen. Titelverteidiger Andreas Sczepansky wird ordentlich Gas geben müssen, um an Berwanger heranzukommen. Zumal die Konkurrenz auch hier nicht schläft und mit Stefan und Lukas Ertl, Francesco Klein und Jürgen Albert weitere schnelle Piloten mit von der Partie sind. Die Klasse 8 der älteren 997er Cup Modelle wird von Gerhard Kilian angeführt. Er trifft auf Wolfgang Bensch und Bernhard Wagner. Spannung dürfte bei den 996er geboten sein. Dr. Frank Willebrand, Karl-Friedrich Baron von Münchhausen, Maximilian Meier und Dr. Florian Keck starten hier.

Bei den Historischen kämpfen Michael Schrey (Porsche 911) und Georg Vetter (Porsche 964 Carrera 2) um den Sieg. Dahinter werden Thomas Braun (Porsche 964 Cup), Günther Weber (Porsche 964 Carrera 4) sowie die 968er Piloten Antonios Trichas und Kurt Hoffmann auf ihre Chance lauern.

Los geht es in Oschersleben am Freitag um 13.15 Uhr mit einem Freien Training. Das erste Qualifying startet am Samstag um 8.30 Uhr, das zweite Qualifying findet um 12.35 Uhr statt. Weiter geht es am Samstag um 17.10 Uhr mit dem ersten Rennen. Das zweite  Rennen geht am Sonntag um 9.50 über die Bühne. Der Startschuss zum zweiten Rennen fällt um 12.30 Uhr.