Sonntag, 9. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Lamborghini Super Trofeo
19.02.2017

Doppelsieg und Meisterschaftsführung für Breukers/Jefferies

Konstant und ohne Fehler: Rik Breuers und Axcil Jefferies holten sich bei der Lamborghini Super Trofeo Middle East einen Doppelsieg in Dubai.

Wie schon am Vortag auch, als Hendrik Still von der Pole Position startete, ging das schnelle Duo nur von Rang zwei ins Rennen. Diesmal war Marco Antonelli im zweiten Zeittraining schneller als der 18-jährige Niederländer Breukers.

Doch das Rennen sollte nicht lange dauern für Antonelli. Kurz vor dem Start hatte es geregnet und die 4,290 Kilometer lange Strecke war schmierig. Schon in der ersten Runde musste Antonelli nach einem Ausflug abseits des Kurses seinen Einsatz beenden. Nun war der Weg frei für das Duo Breukers/Jefferies. Nachdem Breukers konstant schnell unterwegs war, brachte der 22-jährige Jefferies den Lamborghini Huracan ins Ziel. "Es war nicht ganz so einfach, da unser Funk ausgefallen war und ich keine Kommunikation hatte. Als die Zielflagge kam war ich sehr zufrieden."

Anzeige
Dahinter war der Zieleinlauf identisch mit Rennen 1 vom Vortag. Platz zwei für Andrew  Haryanto vor Carrie Schreiner, die mit ihrem Teamkollegen Richard Goddard (FFF Racing) zum dritten Mal in vier Rennen Dritte wurde. Stark unterwegs auch abermals Hendrik Still und Paul Scheuschner, die für ihr Team Konrad Motorsport von Rang 11 ins Rennen gingen und auf Platz vier ins Ziel kamen. Dabei fuhr Still auch die schnellste Runde des gesamten Feldes.„Für mich war es ein unglaubliches Rennen – vielleicht das Schönste überhaupt bisher. Ich konnte sechs oder sieben Autos überholen und war eher im Qualifying-Modus unterwegs. Ich bin sehr zufrieden und habe es wirklich genossen.“

In der Meisterschaft der PRO-Klasse führen Breukers/Jefferies nun mit einem Punkt Vorsprung auf Schreiner/Goddard. In der PRO-AM-Klasse sind Hendrik Still und Paul Scheuschner vorne.

Das dritte Rennwochenende der Lamborghini Super Trofeo Middle East wird erneut in Dubai ausgetragen. Vom 02. bis 04. März 2017 startet man dann auf dem GP-Kurs mit seinen 5,390 Kilometer Länge in die Rennen 5 und 6.