Donnerstag, 26. April 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
22.12.2017

Subventionierte KE-Klassen ab 2018 in ADAC-Regionalserien

Für das kommende Jahr kann man sich im Rahmen der ADAC-Regionalserien (NAKC, OAKC, SAKC und WAKC) für die KarteinsteigerKlassen einschreiben. Gefahren wird zusammen mit den regulären X30-Klassen, da auch die KE-Klassen mit X30-Motoren der Firma IAME unterwegs sein werden. Allerdings mit leicht modifizierten Motoren und mit getrennter Wertung.
 
Der Motor wird mit anderem Auspuff inklusive entsprechendem Auspuffflansch, neuem Ansauggeräuschdämpfer, größerem Kühler sowie schwarzem Zylinderkopf ausgeliefert. Der neue Tillotson Vergaser ist selbstverständlich auch im Paket enthalten. Diese Konfiguration ist 2018 exklusiv für die KE-Klassen vorgesehen. Des Weiteren werden die Motoren komplett verplombt und mit Motorpass versehen.
 
Die Wartung der Motoren erfolgt anschließend ausschließlich durch autorisierte Servicezentren (Anfragen erwünscht). Festzuhalten ist, dass die teilnehmenden Händler die Karts subventionieren. Hierdurch ist es möglich den Kartsport wieder preiswert zu gestalten und das komplette Kart für 4.700,- Euro anzubieten.
 

Das Reglement basiert auf folgendem Konzept:

 
Chassis
 
  • keine CIK-Homologation
  • keine Anbauteile in Magnesium und Karbon
  • nur ein Stabilisator vorne (wie ab Werk)
  • nur Kugel-Exzenter oben (kein Sniper oder vergleichbar)
  • Bodyworks frei (aber mit abgelaufener oder aktueller Homologation)
  • Frontspoiler mit aktueller CIK Halterung
  • Medium-Hinterachse (wie ab Werk)
  • wird inkl. Datenblatt (Spezifikationen) und Teileliste ausgeliefert
 
Motor
 
  • Import erfolgt durch AK-Racing e.K.
  • Verkauf und Wartung erfolgt ausschließlich durch autorisierte Servicepartner
  • jeder Händler bekommt fest zugewiesene Plombennummern
  • Motoren werden komplett verplombt (inkl. Getriebedeckel)
  • Plomben dürfen ab dem Zeittraining nicht mehr geöffnet werden
  • für jeden Motor wird ein Motorpass erstellt
  • Zylindernummer und Kurbelgehäuseseriennummer werden gepaart und im Motorpass notiert
  • Motor wird grundsätzlich mit Standardmembranen gefahren (Fiberglas)
  • es sind nur 4/10 Dichtungen zulässig
  • jeder Händler (Servicepartner) stellt für Veranstaltungen seiner Regionalserie einen Reservemotor (für Motor-Pool) zur Verfügung – dieser wird im Falle eines technischen Defekts per Los an den entsprechenden Fahrer vergeben – gegen Leihgebühr
  • Motor und Chassis werden zu Beginn der Saison gepaart, d.h. jeder Motor ist exakt einem Chassis zuzuordnen.
 
Vergaser
 
  • lediglich die ab Werk ausgelieferten Membranen, Dichtungen, Ventile, Ventilnadeln sowie sämtliche anderen ab Werk ausgelieferten Bauteile sind zulässig
 
Reifen
 
  • analog den X30 Klassen
 
Datenlogging
 
  • lediglich Erfassung von Rundenzeit per Magnetsensor, Drehzahl, Wasser- und Abgastemperatur sind zulässig
 
Wertung
 
  • die KE-Klassen starten in einem Feld mit den entsprechenden X30-Klassen
  • die Wertung erfolgt jedoch separat
 
Sollten Sie Interesse haben oder weitere Informationen benötigen, stehen Ihnen die folgenden Händler zur Verfügung: AK-Racing e.K., Dischner Racing, DS Kartsport, RMW Motorsport sowie Mach1 Kart. Zentrale Informationen gibt es bei AK Racing unter www.ak-racing.de.